VANITAS    PATUNUM  
07.12.2000 @ Kulturzentrum Hof

Im Kulturzentrum präsentierten zwei Bands mehr oder weniger ihre CDs, als Vorband erstmal die Lokalgothics von PATUNUM.

Vom Stil her total auf der Gothic Metal-Schiene fahrend, boten sie eine solide Performance, obwohl sie zuvor bloß ein oder zwei Mal aufgetreten waren. Sänger Markus wechselte sich vom Gesang her mit einer typischen Sopranistin ab, abgerundet durch den Keyboarder. Die Songs waren eigentlich ganz gut, nur die Denkweise von PATUNUM bereitete mir einige Probleme: Obwohl die Band noch praktisch unbekannt ist, bringen ihr durchgestyltes Outfit, die ganzen Flyer samt Songstexte, die schon gedruckten T-Shirts und ihr Rockstargehabe eine falsche Grundeinstellung zu "Warum mache ich Musik?" und zum Underground ans Tageslicht. Naja, wenn sie glauben, sie erreichen sowieso in null komma nichts einen Status wie HIM, dann bitte, ist schließlich ihre Sache.

VANITAS aus Wien kamen anschließend wieder auf den Boden der Realität zurück. Ihre Top-CD "Das Leben ein Traum" vorstellend, zeigten sie eine eindrucksvolle Show, bei der die Qualität des Albums auch live gut rüberkam. "Absurde Existenz", "Das Leben ein Traum" oder "Walzertanz im Flammenmeer" zeigen, dass mit VANITAS in Zukunft zu rechnen ist. Abgesehen von einigen technischen Problemen (die Sängerin kam vom Band, welches sich nicht live einfügen lassen wollte) war es ein gelungener Gig, der mit "Daimonion" als Zugabe vollendet wurde.


Leander
Weitere Beiträge von Leander


Zurück

Beitrag vom 31.01.2001
War dieser Bericht
interessant?

344 Stimme(n)
Durchschnitt: 5.35
Diesen Beitrag bewerten:
  
Diesen Beitrag per E - Mail verschicken:
An:
Von:
Kommentar: