SAVATAGE   BLAZE   VICIOUS RUMORS  
02.02.2002 @ Planet Music

Dieses geile Konzert durfte ich an vordester Front miterleben, und das im wahrsten Sinne des Wortes, schließlich war ich an diesem Abend Security und deshalb im Graben direkt vor der Bühne. So hatte ich quasi den besten Platz, denn Stagediver waren ja nicht zu erwarten, und ich konnte dem Konzert ohne Gedränge, das im Publikumsraum schon herrschte, waren v.a. auch viele Die-Hard-SAVATAGE-Fans aus unseren östlichen Nachbarländern vertreten, beiwohnen.

Den Beginn machten allerdings die Amis VICIOUS RUMORS, die ich live bis dato noch nie erleben durfte. So wurde ich von der Power die die 4 Jungs um Mastermind Geoff Thorpe(g) hatten voll überrollt. Ein wahnsinns Sänger, dessen Stimmorgan mit einem Turbinentriebwerk vergleichbar ist (Sprich: da kommt ganz schön was raus! ;-)) und 3 Instrumentalisten, die wohl alle perfekt ihre Geräte beherrschen, ließen dem Publikum nur wenig Zeit um zu verschnaufen. Eine sehr kurzweilige Show, die die wenigen Spielminuten, welchen den Jungs zur Verfügung standen, noch kürzer machten! Ich hoffe die kommen mal als Headliner zu uns! Da stehe ich dann sicher wieder in der ersten Reihe!

BLAZE, die Band um ex-MAIDEN-Shouter Blaze Bailey, konnte mich dann musikalisch nicht wirklich überzeugen, zu simpel waren dann die Songs. VICIOUS RUMORS hatten da technisch einfach schon zuviel vorgelegt, was die jungen Musiker nicht aufholen konnten. Einzig die 2-3 Songs aus seiner MAIDEN-Zeit konnten das Set retten und ein hyper-aktiver Blaze konnte wenigstens die ersten Reihen des Publikums zum Mitbangen und Mitsingen motivieren.
Na ja, ganz nett, aber nicht das gelbe vom Ei.

SAVATAGE bestiegen dann nach einer kurzen Umbaupause den Planet Music-Thron und wußten ihr Publikum zu begeistern. Zugegeben, ein besonderer SAVATAGE-Fan war ich noch nie, diese Show mit ihrem neuen Sänger konnte mich aber vollends überzeugen. Diese Jungs um Mastermind Jon Oliva sind einfach spitze. Als dann noch die ersten Töne von "Gutter Ballet" erklangen, war im Publikum die Hölle los!!! Dadurch, dass wirklich viele Die-Hard-Fans anwesend waren, wurde die Band durch einen Chor unterstützt, was dieses Lied noch bombastischer machte.
Kurz um: ein super geniales Set!

Der Höhepunkt des Abends für mich aber war, als der Sänger von SAVATAGE nach elendslangem Autogramme-Verteilen (die ganzen Bands waren übrigens sehr Fan-freundlich und bewegten sich liebend gerne durchs Publikum um zu quatschen oder Autogramme zu verteilen) direkt zu mir kam und sich per Handschlag bei mir bedankte, dass ich "sein Security" war. Sowas hatte ich noch nie erlebt!!!


Lugi
Weitere Beiträge von Lugi


Zurück

Beitrag vom 21.03.2002
War dieser Bericht
interessant?

344 Stimme(n)
Durchschnitt: 5.35
Diesen Beitrag bewerten:
  
Diesen Beitrag per E - Mail verschicken:
An:
Von:
Kommentar: