KHOLD   RED HARVEST  
20.04.2002 @ John Dee, Oslo

Mit dieser Release-Party wurden KHOLDs neue Platte "Phantom" und RED HARVESTs Neue namens "Sick Transit Gloria Mundi" gefeiert, die beide seit 15.04. erhältlich sind.
KHOLD präsentierten relativ rohen Black Metal. Wer sich jetzt aber rasendes Geknüppel vorstellt, liegt falsch. Meist kamen die Songs nicht einmal auf Midtempo, dafür waren sie aber schö rythmisch und brutal. Der Gesang fiel leider ziemlich monoton aus, sodass man weder bei Musik noch Gesang von viel Abwechslung sprechen kann. Was bei anderen Bands für mich ein fettes Minus gewesen wäre, machte bei KHOLD nicht soviel aus; hatte die Musik doch trotz (oder gerade wegen?) der Primitivität einen gewissen Charme und erzeugte eine kalte Atmosphäre.
In der Pauser machte Fenriz (von DARKTHRONE) den DJ, wozu ich nur sagen kann, dass sich über Geschmack -wie ja jeder weiss- streiten lässt.
Für RED HARVEST konnte ich mich nicht begeistern. Diese servierten nämlich das das besagte rasende Geknüppel (was an und für sich ja wirklich nichts schlechtes ist ;)), wenn allerdings jedwege Melodie zu fehlen scheint und das Ganze zu einem Brei verschwimmt, wirds schnell fad. Das Publikum schien aber - wie bei KHOLD- recht begeistert. Warum RED HARVEST öfters als "Industrial Metal" angekündigt wurde, ist mir ein Rätsel. Die Synths waren zwar auf der Bühne sichtbar, sonst aber nicht viel zu hören. Dafür machten sich aber unüberhörbar Hardcore-Einflüsse bemerkbar, wofürs bei mir auch nicht grad ein Plus gab.
www.khold.com/

Lisi

Zurück

Beitrag vom 23.05.2002
War dieser Bericht
interessant?

344 Stimme(n)
Durchschnitt: 5.35
Diesen Beitrag bewerten:
  
Diesen Beitrag per E - Mail verschicken:
An:
Von:
Kommentar: