FLAW   AMERICAN HEAD CHARGE   MUSHROOMHEAD  
06.06.2002 @ Szene

Wieder einmal ein härteres Konzert in der Szene-Wien. Mein letzter Szene-Konzert Besuch liegt schon einige Jahre zurück und somit war ich gespannt, was in der Zwischenzeit so geändert hat.
Die Bands die für diesen Abend angekündigt waren klangen auch sehr interessant. AMERICAN HEAD CHARGE waren mir bereits ein Begriff und der absolut niedrige Eintrittspreis (11€) machte diesen Konzerttermin für mich noch interessanter.
FLAW aus Amerika haben um Punkt 20:00h den Nu-Metal Abend eröffnet. Gleich bei der 1.Nummer, merkte ich, daß dies kein 0815 Konzert werden sollte, sondern etwas besonderes. Absolut perfekter Sound, den man selten zu hören bekommt und eine Band, die diverse YBC-Finalisten alt aussehen lässt. FLAW haben nicht nur die 1000 mal gehörten Rauf-Runter-Riffs auf Lager, sondern auch einen Sänger der sein Ding versteht und einen Gitarristen der durch ein paar zerlegte Akkorde und Melodiebögen für Abwechslung sorgt. Das Gesangspektrum von FLAW reicht von üblichem Schreigesang bis hin zu melodiösen, teilweise melancholischen Melodien à la GODSMACK oder ALICE IN CHAINS, die der Sänger auch live perfekt umsetzte. Die Leute, die bereits anwesend waren ließen sich von der Musik treiben und hatten offensichtlich Gefallen an den amerikanischen Newcomer gefunden. Nach ca. 40 Minuten beendeten FLAW ihr Set und machten die Bühne für AMERICAN HEAD CHARGE frei. Im Herbst sollte eine weitere Tour von FLAW in Europa folgen.
-Marin

Nach einer sensationell langen Umbaupause von ca. 45 min. beginnt AMERICAN HEAD CHARGE die Zuhörer in ihre (Alp-)traumwelt zu ziehen. Jeder Einzelne der sieben Jungs aus L.A. verwandelt sich ab betreten der Bühne in einen völlig ausgerasteten Psychopathen. Sänger "Martin Cock", bekleidet mit einer schwarzen Metzgerschürze und dunkler Skibrille, verzaubert durch eine perfekte Mischung aus allen was man mit seiner Stimme so machen kann. Er schreit sich all den Frust mit Bravour aus dem Leib, und singt wunderschöne Gesangsmelodien, die Dank seiner Charakterstimme echt genial sind. Die Songs sind perfekt arrangiert, und explodieren vor Aggressivität. Dieses Potential kann man auch an der Live-Performance erkennen. Dank der zwei Keyboarder/Programmierer erhalten die Songs den letzten Feinschliff und zugleich auch eine finstere melancholische Stimmung. Durch perfektes Zusammenspiel und überwältigende Bühnen-Präsenz sind AMERICAN HEAD CHARGE sicherlich nicht nur für mich der Newcomer-Act des Jahres!!!

Und nun zum Headliner MUSHROOMHEAD, die mit einheitlich aussehenden Masken (mit Ausnahme der zwei Sänger) und schwarzen Overalls à la SLIPKNOT die Zuhörer beeindrucken (möchten). Sie stellen gleich nach Beginn der ersten Nummer klar, dass heftigst weitergerockt wird. Sie haben es aber nach einem Support wie AMERICAN HEAD CHARGE sehr schwer die Zuhörer nochmals zu beeindrucken. MUSHROOMHEAD kann AHC’s Level ganz einfach nicht erreichen, und geht somit hilflos unter. Ihr Musikstil ist sehr vielfältig, und deckt ziemlich jedes Genre ab. Aber leider sind die Songs nicht so gut arrangiert, und verlieren somit die Härte, von der MUSHROOMHEAD eigentlich (nach der Live-Performance zu urteilen) profitiert. Leider wird es für mich (und für viele andere auch) wegen der sehr monotonen Lieder immer mehr mühsam zuzuhören. Nach gut 40 Minuten beendet MUSHROOMHEAD das Konzert. (Interview mit MUSHROOMHEAD könnt ihr ebenfalls in dieser Ausgabe nachlesen)

Es wäre schön die Bands des heutigen Abends bald wieder zu sehen, aber das nächste Mal mit AMERICAN HEAD CHARGE als Headliner - sie hätten es wirklich verdient!!!
-Zap

Ein Wahnsinsabend, der besser nicht sein hätte können. Sehr gute Bands, perfekter Sound den ganzen Abend, eine gemütliche Location und niedriger Eintritt (11€). Ein prominenter Besuch war auch zu verzeichnen: Mr. SLAYER-Kerry King kam auf ein Getränk in die Szene-Wien vorbei und wurde gleich von aufgeregten Fans umringt.
Bleibt nur zu hoffen, daß FLAW, MUSHROOMHEAD und AMERICAN HEAD CHARGE ihr "Verprechen" halten und uns irgendwann im Herbst nochmals besuchen werden


FOTOS + E-CARDS von:
[ FLAW ]
[ AMERICAN HEAD CHARGE ]
[ MUSHROOMHEAD ]
[ BESUCHER (KERRY KING) ]


Marin
Weitere Beiträge von Marin

3 bereits abgegebene Kommentare


Zurück

Beitrag vom 11.06.2002
War dieser Bericht
interessant?

344 Stimme(n)
Durchschnitt: 5.35
Diesen Beitrag bewerten:
  
Diesen Beitrag per E - Mail verschicken:
An:
Von:
Kommentar: