DROWN A FISH    KUGEL-I    TSK   MANDARIN  
19.05.2002 @ Shelter

Viennergy, dieser Name sollte am Pfingstsonntag Programm sein, als im Shelter ein Crossover-Electronic-Event stattfand.
Nachdem die Bands KUGEL-I (spielen auch auf dem Kautzen-Festival im Waldviertel) und TSK die Location aufwärmten, betrat der Mainact und Veranstalter dieses Soundpark-Konzertes DROWN A FISH die Shelter-Bühne.
Die Meute wurde gleich mit viel "energy" mittels des wohl treibensten Tracks von ihnen, "big beating" wachgerüttelt. Zeitweise glaubte man sogar THE PRODIGY mit einer sehr guten Gesangsstimme, durch Leadsänger Peter Janda, vor sich zu haben.
Mittels MC, einer stark verzerrten Gitarre, viel Sampler und einem teils elektronischen Schlagzeug brachte diese recht talentiert Crossover-Band die siebzig Fans aus Pfaffenstätten und Wien sogar zum "Mitraven" und "Mitjumpen". Mit ihren Stil aus viel Big Beat, guten Electronic-lines und teils Pop-Anleihen, leider mitunter sogar einer LINKIN PARK ähnlichen Nummer gestaltete sich die Stimmung doch über eine Stunde durchaus als mitreißend. Einzig die doch zu langen Umbaupausen störten den Fluß der Energie.
Diese Band kann wirklich "abrocken" (bandeigener Terminus) und beweist wohl live auch am besten ihre Qualität. Zu sehen sind sie wieder am 21.06.02 beim Donauinselfest (Interview mit der Band folgt noch).
Kurz erwähnen möchte ich auch noch das geniale, leider kaum beachtete DJ-Set von dem jungen MANDARIN von DUNKELBUNT (Hamburg). Sehr feine Platten!
www.drownafish.com/

Flusssaeure

Zurück

Beitrag vom 11.06.2002
War dieser Bericht
interessant?

344 Stimme(n)
Durchschnitt: 5.35
Diesen Beitrag bewerten:
  
Diesen Beitrag per E - Mail verschicken:
An:
Von:
Kommentar: