INFERNAL   TOUGHMOTION  
21.06.2002 @ Kulturzentrum Hof

Das Kulturzentrum Hof in der Linzer Ludlgasse ist wohl zu den wenigen kulturellen Institutionen Oberösterreichs zu zählen, das seit Jahren mit bemerkenswerter Konstanz heimischen Talenten ein Forum bietet. So auch an diesem verregneten Freitagabend.

Mit gehöriger Verspätung begannen die Opener TOUGHMOTION aus Ried im Innkreis ihre Show. Mir persönlich waren die Innviertler natürlich schon von ihrem Gig im Schl8hof Wels im Rahmen der Vorausscheidung zum ABC 2000 (Heute: YBC), bei welcher sie damals sogar als Sieger hervorgingen, ein Begriff. Konnte die damalige Performance kaum Begeisterungstürme bei mir auslösen, so präsentieren sich TOUGHMOTION anno 2002 meiner Meinung nach musikalisch eindeutig verbessert und weitaus routinierter. Auf stilistischer Ebene hat man aber dennoch keine überdimensionalen Veränderungen vorgenommen, d.h. man kann ihren Sound wohl am besten als New Metal- und Crossover-Gemisch beschreiben, wobei nicht selten eingebaute Scratch-Einlagen zusätzliche Bereicherung des Sounds bedeuten. Insgesamt eine Darbietung, die als durchaus zufriedenstellend dargestellt werden kann, wobei man gar Mut zur politischen Agitation bewies, indem man eine ältere Nummer „Wir, Wir, sind..“ mit ins Programm nahm, in deren Text der Gedankenwelt eines bekannten österreichischen Vollblutpolitikers eine klar Absage erteilt wird.

Danach waren INFERNAL an der Reihe, die erst kürzlich beim Frequency Festival am Salzburgring zu hören und zu sehen waren. Tja, sie kamen, sahen, und gewannen eigentlich auf Anhieb die Gunst des Publikums . Kein Wunder, wenn man starke Songs wie „silent sadness“, „genus shock“, „be infected by“ oder „Don`t look around“ etc. im Repertoire und einen eigenen Fanclub im Rücken hat. Zweifellos wieder eine geradezu makellose Darbietung des Almtaler Trios. Da man in stilistisch angesagten Gewässer segelt, und rein musikalische gesehen im Stande ist sich durchaus von der Masse stilistisch vergleichbarer Bands abzuheben, sollte früher oder später auch eine Plattendeal unter Dach und Fach gebracht werden können.


Hutti
Weitere Beiträge von Hutti


Zurück

Beitrag vom 01.07.2002
War dieser Bericht
interessant?

344 Stimme(n)
Durchschnitt: 5.35
Diesen Beitrag bewerten:
  
Diesen Beitrag per E - Mail verschicken:
An:
Von:
Kommentar: