DIE HINICHEN  
05.10.2002 @ Gasthaus ELA

DIE HINICHEN – ganz offiziell Wiens ordinärste Band – spielten diesmal in der idealen HINICHEN-Location auf, im komplett vollen Gasthaus ELA im 21. Da kurz vorher das Spiel Rapid – Bregenz zu Ende ging, war der Raum gesteckt voll mit dem idealen HINICHEN-Publikum: Eine ganze Division Rapidfans, angeführt vom Rapid-Charly, besetzte das Wirtshaus. Ach wie gut daß niemand weiß, dass ich noch immer Vorwärts-Fan bin hehehe.... Das Publikum hat dann auch abwechselnd über die Grünen oder die Violetten geschimpft, je nachdem, ob grad Politik oder Fußball das Thema war. Teilweise war ich mir echt nicht sicher, ob DIE HINICHEN oder das Publikum das Kabarett boten, aber grade das ist ja das schöne bei den HINICHEN.

Dem Aufruf zum Getränkespenden wurde anfangs nur zögerlich nachgegangen, aber mit zunehmenden Alkoholgehalt im Raum fiel auch für DIE HINICHEN mehr ab, bis selbst sie dem Ansturm an spendierten Obstlern nicht mehr Herr werden konnten. DIE HINICHEN spielten die ganze Palette ihres Könnens (oder wie's in ihrem Notenheft so schön heißt: der in diesem Buch verwendete Akkord heißt G-Dur *g*). Spätestens bei "Führt's die Oide nieda / Jeder Kibara .. " war die Stimmung dann am Kochen, DIE HINICHEN sangen schon mehr mit als für das Publikum und Fritzl Schwartlinger konnte sich die Wirtin gar nicht mehr vom Hals halten (wär er auch blöd gewesen, wenn ers getan hätte).

Grad wie die Stimmung am schönsten war, funkte die Sperrstund dazwischen und DIE HINICHEN mußten das Spielfeld (am Schluß waren noch ca. 3 Quadratmeter für sie übrig) räumen. Wegen des hohen Andrangs und des doch eher begrenzten Raums wird das Ganze übrigens am 9. November wiederholt; blöderweise genau zeitgleich mit dem nächsten Hörsturz in den MGC Hallen. Ersatzweise kann man sich ja immer noch die Hinichen Weihnachten am 29. November im Planet Music geben.


FOTOS + E-CARDS
www.hinichen.at

Rooster
1 bereits abgegebene Kommentare


Zurück

Beitrag vom 20.10.2002
War dieser Bericht
interessant?

344 Stimme(n)
Durchschnitt: 5.35
Diesen Beitrag bewerten:
  
Diesen Beitrag per E - Mail verschicken:
An:
Von:
Kommentar: