LEVELLERS  
22.10.2002 @ Planet Music

Die LEVELLERS sind zurück!
Sie sind wieder da und tun so, als ob sie nie weg waren.
Vor dem Konzert wird man geblendet von der sehr netten, fast weihnachtlichen Bühnendeko. Sooo viele kleine Lichter. Dann wird man auch noch eingedampft von einem dicken Baum von Räucherstäbchen, die im Bühnenhintergrund vor sich hin glimmern und während dem Konzert auch noch immer ausgetauscht werden. Wow!
Als dann endlich Jon Sevnik die Bühne mit seiner elektrischen Geige betritt, Schlagzeuger Leather seinen Platz einnimmt und die beiden Frontman Mark Chadwick und Simon Friend auf die Bühe mit ihren Gitarren steigen, ist man endgültig gespannt, wie sie sich weiterentwickelt haben. Als letztes zeigt sich dann Rastaman Jeremy Cunningham mit seinem Bass und die Jungs legen los.
Es vergehen eineinhalb Stunden, die LEVELLERS spielen brav ihre Hits, ihre weniger bekannten Nummern und die etwas weniger greifenden Songs der neuesten Scheibe „Green Blade Rising“. Der Sound klingt wie vor 10 Jahren, immer noch irgendwie nach NEW MODEL ARMY, manchmal besser, manchmal schlechter.
Eineinhalb Stunden wägt man sich zwischen dem keltischen Irland oder dem punkigen London. Die Show ist gut und sehr publikumsnahe. Aber am meisten fasziniert Cunningham, der mit dem breitesten Lächeln und einem gummiball-ähnlichen Performance das ganze Konzert lang sich verausgibt.
Fast schade, als nach 2 mal 2 Zugaben das Konzert wirklich vorbei ist. Das einzige das noch fehlte, war eine Didgeridoo-Performance, wie in alten Konzerten und mein persönlicher Lieblingssong der LEVELLERS „Belaruse“.

www.levellers.co.uk

Flusssaeure

Zurück

Beitrag vom 17.11.2002
War dieser Bericht
interessant?

344 Stimme(n)
Durchschnitt: 5.35
Diesen Beitrag bewerten:
  
Diesen Beitrag per E - Mail verschicken:
An:
Von:
Kommentar: