LIEBLINGE DER NATION   =99=   
21.12.2002 @ Stadtwerkstatt

Nur wenige Tage vor Weihnachten sollten wohl zwei der beständigsten Vertreter des heimischen Indie-Pop-Marktes ein Stelldichein in der Linzer Stadtwerkstatt geben. Leider begann das Konzerterlebnis wieder einmal erst mit einer gehörigen Verspätung mit dem Gig der Wiener Formation 99, die sich in der Szene in den letzen Jahren bereits einen guten Namen erspielt hatten, und erst kürzlich mittels der Veröffentlichung der beiden Promo-CDs „Vorstellung“ (Akt 1 und 2) ein kräftiges Lebenszeichen von sich gegeben hatten. Der Besucherzustrom konnte sich zu Beginn des Gigs zwar noch nicht wirklich sehen lassen, aber von dieser Tatsache ließ sich die Wiener Band nun nicht wirklich aus dem Konzept bringen, denn diese waren schließlich auch angetreten, um den Beweis zu liefern, dass der Bandslogan „99-Konzerte machen glücklich“ keine leere Versprechung darstellt. Und siehe da: Nach und nach füllte sich nicht nur der Saal immer besser, sondern auch der Aufforderung der Band, näher zur Bühne vorzurücken, wurde tadellos Folge geleistet. 99 präsentierten naturgemäß vorwiegend Songs von den bereits erwähnten Veröffentlichungen („Rockstar“, „Nachmittag im Herbst“, „Vienna rockt“, „Glücksgefühl“ usw), bei welchen neben der genreüblichen Keyboardbegleitung sogar einmal zur Mundharmonika gegriffen wurde. Der teils an Formationen wie TOCOTRONIC und Co. angelehnte Sound stieß jedenfalls auf ein doch recht positives Echo seitens der Zuseher.
Es folgten die heimlichen Headliner,LIEBLINGE DER NATION aus Linz bzw. Wien. Die Stadtwerkstatt war mittlerweile doch recht ordentlich gefüllt, wenn auch nicht brechend voll. Die Band um den Sänger bzw. Gitarristen Gottfried Schinagl (auch bei JELLYBEAT mit von der Partie) wirkte äußerst motiviert und engagiert, und bot eine durchaus ansprechende Show, bei der man natürlich bestrebt war, die Songs ihres neuesten Werks „Schneller Denken“ bevorzugt vorzustellen („Supermarkt“, „Dynamit“, „Und Action“ etc.). Das Publikum ließ sich betreffend entsprechendem Feedback auch nicht lumpen, was zur Folge hatte, dass die Herren dem geäußerten Wunsch nach Zugaben gerne nachkamen, und mit übergestülpten Weihnachtsmützen auf die Bühne zurückkehrten, und dabei die Gelegenheit beim Schopf nahmen, auch zwei Stücke ihrer 98er CD „Du bist wie die Musik“ darzubieten („Sigmund Freud“, „Nichtsnutz"), und auch den Song, der die aktuelle Singleauskoppelung darstellt, nämlich „Und Action“ ein weiteres Mal zum Besten zu geben. Für einen Song aus der Frühphase der Band nahmen LIEBLINGE DER NATION noch die Dienste ihres einstigen Keyboarders Peter Lang (SHY) in Anspruch. Zusammengefasst kann mit Sicherheit von einem äußerst netten Abend gesprochen werden, der wieder einmal den Beleg nicht schuldig blieb, dass für den Besuch von Konzerten dieser Art im Raume Linz auch ein entsprechende Anzahl von Menschen mobilisiert werden können.


Hutti
Weitere Beiträge von Hutti


Zurück

Beitrag vom 06.01.2003
War dieser Bericht
interessant?

344 Stimme(n)
Durchschnitt: 5.35
Diesen Beitrag bewerten:
  
Diesen Beitrag per E - Mail verschicken:
An:
Von:
Kommentar: