YBC SEMIFINALE AM 5.4. MIT PSYCHO P.   SUNDUST    DAY ZERO   DEMIAN   PROXONIC    HOTCHPOTCH    OUT OF FRAME   SYCOTRAP  
05.04.2003 @ Planet Music

Als am 5.4. das letzte von 2 YBC Semifinali im Planet Music ausgetragen wurde, war von vornherein klar, dass es ein spannender Abend werden würde. Mit PROXONIC war nur eine einzige Band aus Wien angesetzt, Resultat davon war eine Kolonne von 5 teilw. doppelstöckigen(!) Bussen, die vor dem Planet parkten.

Schon gegen 19h fielen aus jenen Bussen die ersten Kärntner heraus, die anreisten um PSYCHO P. zu unterstützen. Mit seiner eingängigen, weil sehr hohen Stimme, versuchte der Sänger, die Anwesenden ein bisschen zu motivieren, aber simma uns ehrlich, wer hat um 7h schon genug Alkohol intus, um im Publikum die Fetzn fliegen zu lassen? Dementsprechend schwer taten sich die Kärnter, noch dazu kamen gerissene Saiten, gerissene Gurte etc.

Auch SUNDUST spielten nicht unbedingt vor tobenden Massen. Masse wars erstens keine und toben ist auch was anderes, noch dazu war die Musik zwar durchaus annehmbar, "Fusion Pop" jedoch nennt nicht unbedingt "mitreißend" als eine seiner Eigenschaften. Auch im Resultat belegten SUNDUST einen der hinteren Ränge, jedoch: der olympische Gedanke zählt.

Mit einer etwas agressiveren Fangemeinschaft, viele von ihnen mit selbstgedruckten T-Shirts angereist, konnten DAY ZERO aufwarten. "Crossover" nannten sie es, wars im Prinzip auch, jedoch hatte der Sänger einen schlechten Tag und lieferte eine eher mittelmäßige Gesangsleistung. Auch für sie war das Niveau der anderen Bands schon zu hoch, etwas befremdend fand ich auch die "Day-Ze-Ro" Sprechgesänge, was aus oberösterreichischen (und noch dazu betrunkenen) Kehlen ungefähr wie "DÄSIRO!" klang.

DEMIAN warfen die erste Sängerin des Abends ins Rennen, soft ging es zu und mit "Rock" haben sie wahrscheinlich etwas untertrieben. Schöne, radiotaugliche Musik, gegen Ende griff die Frau hinter dem Mikrofon selber zur Gitarre und das Set endete, wie es begann: einigermaßen unspektakulär. Doch danach wurde es interessant.

Die Lichter gingen aus, das Publikum jubelte in freudiger Erwartung und wußte man Minuten davor bei DEMIAN noch, daß man bei einem Bandcontest war, so war man sich nach den ersten Klängen von PROXONICs "Dead Eyes" nicht mehr sicher, ob man nicht bei einem professionellen Rock-Gig in der Menge stand. Energiegeladen und äußerst professionell wurde die Bühnenshow abgezogen, der Unterschied zu den vorangegangenen Bands war wie Tag und Nacht. Ein hochmotivierter Schlagzeuger, ein Gitarrist, der permanent zwischen Bühnenrand und Drumriser pendelte und eine Sängerin mit der mit Abstand besten Stimme des Abends waren genug, um den 1sten Juryplatz unter den insgesamt 15 angetretenen Bands beider Tage zu sichern.

HOTCHPOTCH aus Tirol hatten einen Haufen Fans mit. Die gebärdeten sich lautstark. Und es kam zum ersten Stagedive des Abends. Mit so einer Menge fällt es offenbar nicht schwer, gut zu spielen und so spulten sie solide ihr X-Over Programm ab. Der Sänger suchte à la Fred Durst den Fankontakt und turnte ein bisschen über den Fotograben, die Zuschauer und die Jury dankten es und in Tirol war nach dem Abend die Welt in Ordnung.

Ska aus Vorarlberg...ein Widerspruch in sich? Offensichtlich nicht. Mit 9 Mann auf der Bühne, davon 3 Bläser, lieferten OUT OF FRAME qualitativ hochwertigsten und sehr funkigen Ska ab, der nicht nur bei den mitgereisten Fans für Entzücken sorgte, sondern auch bei "normalen" Zuschauern für reihenweise fallende Unterkiefer sorgte. Wer glaubte, Ska bewege sich zu sehr abseits vom Mainstream, scheint sich getäuscht zu haben, OUT OF FRAME belegte den 1 Platz in der Gesamtwertung und kann schon beginnen, die Busse für den 1sten Mai zu buchen.

SYCOTRAP waren seltsam. Ich hab die Boxershort nicht verstanden. Während die anderen Bandmitglieder motiviert und ziemlich sauber ihr Set abgespielt haben, bestritt der Sänger seinen Auftritt in Hemd und Boxershort. Protest gegen den Krieg, gegen Walfang im nordischen Eismeer, man weiß es nicht. Was jedoch auf jeden Fall spätestens nach Betrachtung der Fotos klarer sein sollte ist, warum es wesentlich mehr Fotos von der PROXONIC Frontfrau gibt als vom SYCOTRAP Sänger ;)

Wer die genauen Ergebnisse und Wertungen erfahren will schaut am besten auf die Planet Music Homepage, ansonsten bleibt nur zu sagen: 1.Mai, Wiese vor der Spark7PepsiLibrowoswasiHalle. Bier nicht vergessen.
www.planet.tt

Paul
4 bereits abgegebene Kommentare


Zurück

Beitrag vom 07.04.2003
War dieser Bericht
interessant?

344 Stimme(n)
Durchschnitt: 5.35
Diesen Beitrag bewerten:
  
Diesen Beitrag per E - Mail verschicken:
An:
Von:
Kommentar: