WARUM?   LIEBLINGE DER NATION  
29.08.2003 @ Posthof

Im heurigen „Jahrhundertsommer“ sollte der Posthof, bekanntlich einer der besten Adressen in der Stahlstadt für Kulturinteressierte jeglicher Neigung also erstmals seine Pforten für kleinere Konzertereignisse bzw. gepflegtes DJing durchgehend offen halten, um so die unliebsame Sommerpause zu umgehen. Obwohl man erst Ende August schrieb, war von einem Sommertag wahrlich nichts mehr zu verspüren, denn die kühlen Temperaturen und der aufkommende Regen deuteten vielmehr auf einen Oktobertag hin, als auf einen Freitag Ende August, was leider dazu führte, dass der wunderschöne hauseigene Gastgarten, der gleich an den Ort des Geschehens, dem kleinen Saal, angrenzt, an diesem Tag nicht seiner Bestimmung übergeben werden konnte. Mit etwas Verspätung sollte dann auch die Show der LIEBLINGE DER NATION beginnen. Jene Band also, die zusammen mit SHY seit vielen Jahr den Beweis antritt, dass hörenswerter Indie Pop auch in Linz beheimatet sein kann. An diesem Tag agierte die Band um die Brüder Schinagl übrigens als Trio, da sie ohne ihren Wiener Gitarrist/Keyboarder Alex Wunderbar (CURBS) auskommen mussten, was aber trotz der vermissten Keyboardparts nicht so schwer ins Gewicht fiel, wie man meinen könnte. Das Songmaterial der Jungs wurde vom der Audienz im ganz gefüllten keinen Saal jedenfalls äußerst positiv aufgenommen, und man legte freilich ein Augenmerk darauf, mittels Auszügen für das aktuelle „Schneller Denken“ zu werben, das übrigens zum äußerst fairen Schnäppchenpreis von 10 Euro im Eingangsbereich zum Verkauf angeboten wurde. Neben vielen Stücke vom erwähnten Album, wie „Und Action“, „Teenage-Drama“, „Dynamit“ oder „Supermarkt“, berücksichtigte man aber auch so manche Nummer älteren Datums wie „Sigmund Freund“ etc.. Insgesamt jedenfalls eine gewohnte souveräne Darbietung von den Lieblingen, die erwartungsgemäß nicht ohne Zugabe beendet wurde.

Es folgte der eigentliche Headliner des Abends, nämlich WARUM? aus Oberösterreich, die mir persönlich trotz FM 4-Präsenz bisher nur namentlich ein Begriff waren. Und das Airplay auf FM 4 zeigte auch schon in insofern Wirkung, indem bereits einige Jugendliche mit Bandshirts anwesend waren, und sich eben dieses sogar vereinzelt signieren ließen. Was auf eine mediale gehypte Formation mit trendgerechter Musik hindeutete, sieht in der Praxis ganz anders aus. Der Name WARUM? steht zwar für Alternative Rock/Pop am Puls der Zeit, aber man kann den Jungs wahrlich attestieren, dass sie sowohl spieltechnisch als auch kompositorisch wirklich einiges auf dem Kasten haben. Die Fingerfertigkeit an ihren Instrumenten stellte man im Laufe des Gigs auch vermehrt unter Beweis, indem man einfach untereinander die Instrumente austauschten, und der Bassist, der auch einige Gesangsparts beisteuerte, beispielsweise am ansonsten verwaisten Keyboard Platz nahm, um ordentlich in die Tasten zu greifen. Über die musikalische Klasse durfte ich als Unwissender dann doch überrascht sein, songtechnisch gab es jeden Menge Auszüge aus ihrem aktuellen Werk „Your. diary“ (u.a. „Break the game“; End of The Day“ sowie deren Hit „Spaceman“ natürlich.) zu hören, und diese vermochten ob deren Qualität eben durchaus einen guten Eindruck zu hinterlassen. Auf alle Fälle eine beachtliche Darbietung einer Band, in der jede Menge Potential schlummert, und der bei engagiert Weiterarbeit und Durchhaltevermögen, eigentlich alle Türen offen stehen müssten.


Hutti
Weitere Beiträge von Hutti


Zurück

Beitrag vom 07.09.2003
War dieser Bericht
interessant?

344 Stimme(n)
Durchschnitt: 5.35
Diesen Beitrag bewerten:
  
Diesen Beitrag per E - Mail verschicken:
An:
Von:
Kommentar: