CROSSING ALL OVER  
29.11.2003 @ WUK

Wieder einmal seit längerem beim Crossing All Over. Man will ja wenigstens halbwegs auf dem Laufenden sein, was sich so tut in Wien´s Nachtleben. Viel gibt es da dann nicht zu sagen, die Bilder sprechen wieder einmal mehr als die sprichwörtlichen tausend Worte. Bleibt zu erwähnen, auf was die Bilder nicht schließen lassen können: gut besucht war das WUK in der Nacht von Samstag dem 29. November auf den darauf folgenden Sonntag, wieder einmal mit einem Publikum, auf das „Crossing All Over“ als Beschreibung genauso gut passt wie auf die Musik: von der modischen Deutschrockerin über den bis zur Glatze tätowierten Hardcore-Kerl bis hin zu Thrash Metal-Musikern samt Anhang findet man hier alle(s). Dementsprechend gestaltet sich auch der musikalische Hintergrund, wobei ich den Eindruck hatte, dass zwischen hart-rockend und zum Shaken geignet im großen Saal und eher gemächlicheren im kleinen besser getrennt wurde, was nicht zwingend auf Schubladendenken schließen lassen muss, sondern kluge Organisation beweist.
Mit Leinwänden wird jetzt wieder etwas gespart, nichts mehr mit Videos auf allen vier Wänden. Eigentlich schade… nur die Wand hinter dem DJ ist dann doch ein bisschen wenig.
Aber trotzdem ist das Crossing All Over noch immer einer der Spitzenreiter unter den vergleichbaren regelmäßig stattfindenden Events in Wien, also beide Daumen hoch für eine Nacht in der viel getanzt, Schmäh geführt und getrunken wurde… auch hier sei auf die Bilder des Earshot-Paparazzis tinE verwiesen;o)



FOTOS + E-CARDS


Kronos
Weitere Beiträge von Kronos

1 bereits abgegebene Kommentare


Zurück

Beitrag vom 01.12.2003
War dieser Bericht
interessant?

344 Stimme(n)
Durchschnitt: 5.35
Diesen Beitrag bewerten:
  
Diesen Beitrag per E - Mail verschicken:
An:
Von:
Kommentar: