LETZTE INSTANZ  
15.04.2000 @ Avalon

Das Kultur u. Jugendzentrum Avalon, welches durch die legendären "Rainbow" Partys und das "Groamat" Festival schon weit über die Grenzen des Waldviertels hinaus bekannt ist, war die letzte Station für die 4-Tage-Österreich-Schnuppertour von "Letzte Instanz".

Die Band, welche für ihr 1996 erschienenes Erstlingswerk "Brachialromantik", bereits viel Lob einheimste, konnte mit ihrer neuen CD "Das Spiel sich im Kreise dreht" bestätigen, daß sie zu einer der ganz großen Bands des "Metal - Mittelalter - Folk" zählt. Während das Debutalbum noch Vergleiche mit Subway to Sally oder In Extremo nahelegt, ist bei "Das Spiel..." schon eine deutlicher Unterschied zu erkennen. Durch das Miteinbeziehen verschiedener Musikrichtungen (Drum'n'Bass, Metal, Punk, Samples, Hip Hop) gelingt es der Band immer wieder innovativ zu bleiben und sich musikalisch weiterzuentwickeln.

Das wußten auch die Fans zu schätzen, die sich im Avalon einfanden. Schon beim ersten Stück "Das Spiel beginnt" ging es so richtig ab. Durch Knaller wie "Für immer und ewig", "Folxweise", "Mondfahrt" und "Medusa" und der großartigen Bühnenshow konnte das Publikum auch gar nicht zur Ruhe kommen. Beim instrumentalen Stück "Opus No. 1" lieferten sich Geiger Muttis Stolz und Benni Cellini am Chello ein heißes Duett. Beim Song "Schlaflos" gönnte Sänger Robin Sohn dem Publikum eine kleine Pause. Er forderte alle auf sich auf den Boden zu setzen, die verteilten Spritzkerzen anzuzünden und gemütlich der Musik zu lauschen. Gleich danach ging es mit den Stücken "Singt Halleluja" und "Das ist der Tag" weiter. Ein weiteres Highlight war der "Geigenschüler", welches Muttis Stolz mitten im Publikum spielte. Nach guten 2 Stunden und einigen Zugaben wurde das Konzert dann mit "Rapunzel" beendet. Schade war nur, daß "Gebranntes Kind" diesmal nicht auf der Setlist stand.

Wer "Letzte Instanz" bei ihrer Österreich-Tour nicht gesehen hat, sollte die nächste Gelegenheit bei den Festivals in Abtenau und Lustenau nutzen, denn es würde mich nicht wundern, wenn sie bald zu den ganz großen gehören würden.



Stiga
Weitere Beiträge von Stiga


Zurück

Beitrag vom 09.05.2000
War dieser Bericht
interessant?

344 Stimme(n)
Durchschnitt: 5.35
Diesen Beitrag bewerten:
  
Diesen Beitrag per E - Mail verschicken:
An:
Von:
Kommentar: