SLIPKNOT   RAGING SPEEDHORN   KEILERKOPF  
02.06.2001 @ Libro Music Hall, Wien

SLIPKNOT, die Chaoten Amy Band, hatte endlich den Weg nach Wien gefunden. Nach einigen Absagen in den letzten Monaten war es nun soweit mit dem Live-Auftritt.
Als Vorgruppe waren KEILERKOPF aus Deutschland und überraschenderweise RAGING SPEEDHORN aus England.
KEILERKOPF legten bereits um ca. 20h los. Ihre Musik würde ich als eine etwas härtere Version von SUCH A SURGE bezeichnen. Man bemühte sich zwar von der Bühne aus die Stimmung im Publikum zu steigern, was aber der Band nur gelegentlich und dann nur für kurze Zeit gelang.
Bei RAGING SPEEDHORN ging es etwas 'lebendiger' zu. Ein kleiner Teil der Menge sprang zu jedem Song mit. Gewisse Songstellen wurde mitgesungen. Der Sound war meiner Meinung nach nicht der optimalste. Der 2. Sänger hatte ein sehr leise eingestelles Mirkophon in der Hand, denn obwohl er sichtlich alles gab und sich die Seele aus dem Leib brüllte, war sehr wenig zu hören. Die restlichen SPEEDHORN-Members hatten einen ordentlichen Sound, besonders der fette und ultralaute Bass-Sound fiel positiv auf. Von der Musik her spielen RAGING SPEEDHORN Nu Metal oder Modern Rock, irgendwie nichts Neues oder Innovatives aber sie machten ihre Sache gut und wurden zahlreich mit Applaus und Moshing belohnt. Nach ca. 30 Minuten war es dann vorbei mit den Newcomer aus England und es war Zeit für den Headliner des Abends: SLIPKNOT.
Nach ca. 20 Minuten Umbaupause gingen die Lichter aus und die maskierten Bandmembers betratten die Bühne. Nach einem kurzen Intro legten die Herrschaften aus Iowa endlich los. Die Leute rasteten, wie es zu erwarten war, aus, was ein Massenmoshen zur Folge hatte. Nicht schlecht, endlich ein Konzert in der Libro Music Hall bei dem es auch etwas härter zugehen kann.
Gleich am Anfang wurden ein paar neue Songs vom demnächst erscheinenden Album 'Iowa' gespielt oder besser gesagt in die Menge hineingeprügelt. Vom Stageacting waren SLIPKNOT recht aggressiv: dauernd bangende Gitarristen, herumspringender Sänger, schnelles Drumming, teilweise sogar mit Blast Beats versehen, und die 2 Percussionisten die mehr Zeit damit verbracht haben auf ihre Sets zu klettern, bangen und herumzukugeln, als zu spielen. Trotzdem wirkten die 2 eher zurückhaltend im Vergleich zu den Live Ausschnitten aus diversen Videos. SLIPKNOT scheinen sich jetzt mehr in Richtung Death Metal zu bewegen als vor ein paar Jahren. Die riesigen Zahlen 666, die neue 'böse' Maske vom Clown Shawn mit den dezenten Pentagrammen darauf und die neuen brutalen Songs (Growls und Blast Beats inklusive) könnten ein Zeichen dafür sein. Mal abwarten wie das neue Album wird.
Für die meisten Besucher war sicherlich das Faszinierenste als Sänger Corey der Menge 'befahl' in die Knie zu gehen, das tat auch jeder!, um 1 - 2 Minuten später sie mit einem gemeinsamen Hochspringen 'explodieren' zu lassen.
Die Setlist bestand zum Großteil aus Songs des 1. Albums und ein paar neue. Vom raren Demo 'Mate, kill feed repeat' wurde nichts gespielt, denn Songs von damals passen nicht ganz zum heutigen Image der Band. Zum Schluß wurden die Fans mit Sprüchen a la 'Ihr seid das beste Publikum das wir in Europa bis jetzt hatten..' motiviert ihr letztes zu geben. Nach ca. 75 Minuten war das Slipknot Spektakel zu Ende, meiner Meinung hätten sie ruhig etwas länger spielen können, aber die meisten Leute waren sowieso am Ende ihrer Kräfte.
Was mir positiv aufgefallen ist, war die Tatsache, daß neben 'Hardcore Leuten' auch einige Fans härteter Musikrichtungen sich ins Publikum gemischt hatten. Weiters kamen noch Ansagen seitens SLIPKNOT wie z.B. 'Good to see that heavy metal is still alive..', die vielleicht einige Leute dazu bewegen könnten Konzerte von nicht so bekannten aber genau so guten und vor allem nicht auf MTV rotierenden Bands zu besuchen. Man wird alles noch sehen.
Fazit: Eine gelungene Österreich Premiere SLIPKNOTs die zwar bei Einigen ein paar blaue Flecken und leichte Prellungen hinterlies aber im Endeffekt für alle zufriedendstellend war. Sind wir gespannt ob es mit der angekündigten Herbsttour klappt.


Marin
Weitere Beiträge von Marin


Zurück

Beitrag vom 11.07.2001
War dieser Bericht
interessant?

344 Stimme(n)
Durchschnitt: 5.35
Diesen Beitrag bewerten:
  
Diesen Beitrag per E - Mail verschicken:
An:
Von:
Kommentar: