BRANT BJORK & THE BROS   THE DURANGO RIOT  
17.10.2008 @ Arena

BRANT BJORK beehrte mal wieder das schöne Wien. Der Ansturm war enorm, in der kleinen Halle war einfach nicht genug Platz für alle Stoner Rock-Begeisterten, und so mussten sich einige mit dem Verweis „Ausverkauft“ abfinden.
Als Support traten THE DURANGO RIOT aus Schweden an, von denen wir leider nur die letzten energischen Klänge vernommen haben.



Vor gut gelauntem, erwartungsvollem Publikum steigen BRANT BJORK & THE BROS auf die Bühne, werden jubelnd empfangen und legen sofort los. Neu an den Drums Giampaolo Farnedi, voller Power, und auch was fürs Auge ;-). Wenn BRANT BJÖRK auf die Bühne tritt, strahlt er diese lässige love&peace-alles-chillig-Stimmung aus, und obwohls gesteckt voll ist, erfasst einen sofort ein Gemütlichkeitsgefühl, das Seltenheitswert hat.
Ohne Pause werden wir rund eineinhalb Stunden mit rockig-chilligen Klängen beschallt. Einerseits sich langsam aufbauende, forttragende Melodien, andererseits schnelle, kurze, energiegeladene Songs – eine perfekte Mischung. Das Publikum ist entzückt, und würdigt die Klassiker mit Jubelrufen.
Zwei Zugaben, dann ist der Spaß auch schon wieder vorbei. Das nächste Mal dann hoffentlich in der großen Halle. [Suki]

Die Partyhits „Cheap Wine“ und „Ghettoblaster“ waren trotz Brants Versprechungen bei den letzten Wien-Gigs - wer hätte es kommen sehn! - wieder nicht auf der Setlist. Er versprach mir nach dem Konzert aber auch dieses Mal wieder hoch und heilig die zwei Nummern beim nächsten Mal zu bringen. Jaja, deine Mutter… [Roomservice]


FOTOS + E-CARDS
www.arena.co.at

roomservice
Weitere Beiträge von roomservice


Zurück

Beitrag vom 06.11.2008
War dieser Bericht
interessant?

344 Stimme(n)
Durchschnitt: 5.35
Diesen Beitrag bewerten:
  
Diesen Beitrag per E - Mail verschicken:
An:
Von:
Kommentar: