SPV RELEASEPARTY: ECLIPTICA   RIP IN SILENCE  
07.02.2009 @ Casino Rockbar

SEPULTURA, die Thrash Ikonen KREATOR, das Heavy Metal Institut SAXON und die DEATHSTARS. Nein, leider spielten diese vier Bands an diesem Abend nicht, dennoch gab es die volle Packung dieser Bands, in Form musikalischer Untermalung der Releaseparty, zu den aktuellen Alben. Das Salzburger Magazin Metal Underground bzw. die dazugehörige Radiosendung haben in Kooperation mit unserem, von euch geliebten Magazin etwas ganz feines geplant.

Neben genialer metallischer Untermalung, gab es reichlich zu trinken, haufenweise Gewinne und die Wiener Power Metal Recken ECLIPTICA. All das in winterlichem Ambiente in St. Johann, genauer gesagt, in der Casino Rockbar. Als Support wurden die lokalen Burschen von RIP IN SILENCE eingeladen. Nach zwei schönen Stunden Party, gab es dann schon die ersten Gewinne, die wie verlosen durften. Haufenweise DVDs, CDs, Shirts und vieles mehr, gab es abzustauben. Alleine deswegen lohnte es sich schon für einige Angereiste, anwesend zu sein.

RIP IN SILENCE enterten gegen 22 Uhr die kleine Bühne und starteten ihr Set druckvoll mit „Die, Die My Darling“, das METALLICA schon freudig coverten. Leider kam aber auch nicht wirklich mehr. Einige weitere Songs, wie „So What“ wurden noch zercovert und zwischendurch gab es einige Eigenkompositionen, irgendwo zwischen Rock, Metal, Punk und einer Prise Thrash, doch Identität- und Ideenlosigkeiten regierten den Auftritt. Mehr als eine Garagen-Rock Band kann man RIP IN SILENCE bis jetzt noch nicht bezeichnen. Dennoch gab es den einen oder anderen schönen Ansatz und die Fans der Band, die ja nicht weit hatten um ihnen zuzujubeln, taten dies auch.



Nach einer kurzen Pause, in der es sogar SEPULTURA Karten für die Szene in Wien (22.2) und das Rockhouse, Salzburg zu gewinnen gab, durften wir endlich ECLIPTICA live erleben, die mit ihrer Demo „The Awekening“ und dem Debüt „Impetus“ schön für Aufsehen sorgten.

Die Wiener starteten ihr Set gleich mit dem Doppelschlag „My Paradise“ und „Watching You“, etwas heftiger als in digital gepresster Form, was auch daran lag, dass Sängerin Elisabeth schon im September letzten Jahres den Hut nahm und Fronter Thomas Tieber gezwungen war, auch ihre Parts zu übernehmen. Wobei man eigentlich nicht von Zwang sprechen sollte, denn er meisterte dies sensationell, indem er genug stimmlichen Kontrast einbrachte und der Mann wohl auch nie atmen muss. So klangen die Gesanglinien flüssig, und dass die Dame fehlte, war somit auch nicht zu merken. Somit wurden dann auch der ältere Song „Evil Love“ von den mittlerweile recht zahlreichen Besuchern abgefeiert.



ECLIPTICA rockten mit ihrem melodischen und verdammt abwechslungsreichen Power Metal alles in Grund und Boden. „Land Of Silence“ oder das fröhliche „Jester In The Ballroom“ wollen wohl nie mehr aus meinem Ohr verschwinden. Zwischendurch gab’s auch ein kleines Gitarrensolo von Neo-Gitarristen Van Alen Duricic, mit einem Tribut an Salzburg in Form von "Mozart meets Metal" und auch die Drums durften malträtiert werden. Ein Highlight war das herzerreißende „Turn Away“, bei dem dann doch eine Dame auf der Bühne aushalf und Thomas, der alles gab, erneut bewies, dass er ein begnadeter Sänger ist, was er dann auch bei der Zugabe „Show Must Go On“ von QUEEN eifrig einsetzte. Der Song ist heute noch Magie in den Ohren und beendete das Set perfekt, aber nicht den Abend, denn es wurde noch munter weiter gefeiert.

Setlist ECLIPTICA:

Intro
My Paradise
Watching You
Carry On
Evil Love
Old Mans Memories
Soli
Jester In The Ballroom
Land Of Silence
Ecliptica
-
Turn Away
Show Must Go On


Somit war der Abend durchwegs gelungen und bewies, dass man in St. Johann mehr als nur Ski Fahren kann. Außerdem freu ich mich nun mehr denn je auf die „A Night Of Power“ in Wien, an der ECLIPTICA mit anderen Power Metal Hoffnungen aus Österreich, allem voran SERENITY, wieder gewaltig zuschlagen werden.


FOTOS + E-CARDS
www.ecliptica.at

maxomer
Weitere Beiträge von maxomer


Zurück

Beitrag vom 10.02.2009
War dieser Bericht
interessant?

344 Stimme(n)
Durchschnitt: 5.35
Diesen Beitrag bewerten:
  
Diesen Beitrag per E - Mail verschicken:
An:
Von:
Kommentar: