MEGADETH   DEMOLITION  
01.07.2010 @ Gasometer

Dave Mustaine, seine Jungs und dementsprechend MEGADETH sind groß wie schon lange nicht mehr. Gründe dafür gibt es viele: Zum einen die kürzlich bestrittenen Big-4 Tour von der wir berichteten, auch die vorangegangene Tournee bei der das 20-jährige Bestehen des Klassikers „Rust In Peace“ gefeiert wurde, aber vergessen darf man auch nicht das übermächtige „Endgame“, das letztes Jahr die Massen begeisterte und MEGADETH in alter Stärke zeigte. Auch wenn die Big-Four Tour vorbei ist und METALLICA sich zu Hause auf dem dicken Hintern und den darunter liegenden Millionen ausruhen, haben Dave und Co. noch lange nicht genug und machen zwischen den Festivals in Wien halt.

Als lokale Supporter holte man sich die von den Toten auferstandenen Wiener DEMOLITION und das bereute man sicherlich nicht. Kurz vor der Auflösung bewunderte ich die Thrasher noch in der Kitzmantelfabrik und jetzt - knapp 2 Jahre später - haben die Männer nichts verlernt. Eine brutale Soundwand kommt nach einem kurzen Intro aus den Boxen gedröhnt und die Gasometer Halle füllte sich schon richtig gut. An diesem hochsommerlichen Abend war man die Hitze sowieso schon gewöhnt und man konnte sich dementsprechend ohne Skrupel in den Pit stürzen oder einfach die Matter kreisen lassen. DEMOLTION knallten einen brutalen Brecher nach dem anderen auf die Zuschauer los und brachte selbige mit viel Bewegung in Stimmung und regelrecht zum Schwitzen. Zwar war bei den erwähnten Temperaturen ein Anheizen nicht nötig, aber DEMOLTION dachten nicht daran das Thermometer verweilen zu lassen, aber machten bald die Bühne für die Amerikaner frei.





Setlist DEMOLTION:

Reborn / Re-Failed
Deconstructed World
Third Of Nine
The Fortress
I Am Terror
Over Nails
Demolition
Betrayer
Holy Hostage


Die Herren ließen sich zwar etwas Zeit, aber ungeduldig musste man dennoch nicht werden. Die Jungs tänzelten zügig auf die Bühne und knallten gleich den 1986er Klassiker „Wake Up Dead“, gefolgt von „Skin O‘ My Teeth“ und dem einzigen neuen Song von „Endgame“ mit dem Namen „Headcrusher“ raus. Der Name ist natürlich Programm und die Metalheads arbeiteten an der Zerstörung der eigenen Gehirnzellen mit Headbanging und Bier. Im Hintergrund prangte natürlich Maskottchen Vic Rattlehead, während die Bassdrums das runde MEGADETH Logo zeigten und Wände, die wie Kisten aussehen wurden aufgestellt.

Die Performance der Band, die eigentlich erst kürzlich so zusammengestellt wurde, war perfekt und wirkte als hätte MEGADETH noch nie einen Wechsel vollzogen. Drummer Shawn Drower holzte tight in die Drums, während Dave und Chris Broderik, den man sich von NEVERMORE holte, alles aus den Gitarren holten, was unter anderem beim shreddernden Hit „Hangar 18“ unter Beweis gestellt wurde. Das Bild rundete natürlich äußerst positiv der Heimkehrer und Grundungsmitglied David Ellefson ab, der mit bester Laune die komplett gefüllte Halle anfeuerte. Dave gab sich - wie schon am Sonisphere - äußerst positiv, aber wortkarg.





Macht aber nichts – mehr Zeit für Songs der Marke „Holy Wars“, das die fast komplette Abfolge der „Rust In Peace“ einläutete oder auch „Tornado Of Souls“ von selbigem Album, das die Leute ausflippen ließ. Danach gab man noch die unausweichlichen „Sweating Bullets“ mit seinem geilen Rhythmus und „Symphony Of Destruction“ zum Besten. Nach einem kurzen Abstecher hinter die Bühne durfte man zu „Peace Sells“ seine Stimmbänder nochmals strapazieren, um dann von den Worten „you’ve been great – we’ve been MEGADETH! Good night!“ verabschiedet zu werden.

Kurz, kanackig und ohne Schnickschnack, den diese Band sowieso nicht nötig hat, begeisterten sie mich und ganz Wien erneut. Eine geniale Setlist, eine ebenso geile Stimmung und ein brauchbarer Sound rundeten dieses Event der Extraklasse ab. MEGADETH – gerne wieder und das bitte bald!





Setlist MEGADETH:

Wake Up Dead
Skin O‘ My Teeth
Headcrusher
Holy Wars
Hangar 18
Five Magics
Poison Was The Cure
Tornado Of Souls
Trust
A Tout Le Monde
Sweating Bullets
Symphony Of Destruction
-
Peace Sells
Outro (Holy Wars Reprise)



FOTOS + E-CARDS
www.megadeth.com

maxomer
Weitere Beiträge von maxomer


Zurück

Beitrag vom 04.07.2010
War dieser Bericht
interessant?

344 Stimme(n)
Durchschnitt: 5.35
Diesen Beitrag bewerten:
  
Diesen Beitrag per E - Mail verschicken:
An:
Von:
Kommentar: