HATE ETERNAL   OBSCURA   BENEATH THE MASSACRE   DEFILED  
11.05.2011 @ Abart Club

Leider verhinderten Stau und eine riesige Baustelle neben dem ABART Club dass sich alle Vorbands dem kritischen Earshot Team präsentieren konnten. Besonders schade war das bei BENEATH THE MASSACRE. Gespräche mit pünktlich Anwesenden ergaben aber, dass die Band sehr gut angekommen ist. Technisch oberste Liga und mit gutem Sound ausgestattet konnten sie das Publikum begeistern.

OBSCURA waren jedenfalls sehr gut. Fettester Sound und eine spielfreudige Band präsentierte sich dem zu ¾ gefüllten Club. Die deutsche Band besticht durch sehr melodische Teile ohne in Kitsch und Melancholie abzudriften. Die Deathmetal-mässige Grundstimmung ist immer präsent und wird durch Black Metal Einflüsse sehr abwechslungsreich. Hier kann die aktuelle CD nur empfohlen werden.

Nach einer kurzen Umbaupause welche für die Begutachtung des Merchstandes genutzt werden konnte enterten HATE ETERNAL die Bühne. Und was dann kam hätte ich mir in meinen kühnsten Träumen nicht vorstellen können. Rüpel-Metall wie aus dem „TOXOPLASMA Punk-für-Anfänger“ Buch. Und wer das missverstehen könnte – das ist kein Lob. Viel schlechter kann ein Live-Sound bzw. ein Auftritt einer renommierten Band gar nicht ausfallen. Laut und undifferenziert. Gehört hat man unterm Strich die Bassdrumm. Und da hilft es auch nicht wenn der Rumpelschlagzeuger offensichtlich mächtig Spass am Spielen hat. Wäre ich doch lieber bei den regulären Alben der Band hängen geblieben und hätte mich nie zu einem Konzert hinreissen lassen. Wenigstens einen zweiten Gitarristen hätten sich HATE ETERNAL für die Tour leisten können - das hätte schon sehr viel zu einer Verbesserung des Gesamteindrucks beigetragen. Denn 2011 kann man einfach nicht mehr Dudelsolos spielen und nur vom äußerst dünnen Bass begleitet werden. Wie klingt denn das? Den jungen Bands wird’s gefallen, denn die haben gelernt dass man das zuletzt in den 80er Jahren machen durfte als den Spandexbubis bei jedem Gitarrensolo einer abgegangen ist. Heute muss es einfach fett klingen – und das ist gut so.

Außer Spesen nix gewesen!
www.myspace.com/haeteternal

nano
Weitere Beiträge von nano


Zurück

Beitrag vom 17.06.2011
War dieser Bericht
interessant?

344 Stimme(n)
Durchschnitt: 5.35
Diesen Beitrag bewerten:
  
Diesen Beitrag per E - Mail verschicken:
An:
Von:
Kommentar: