THE REVIVAL TOUR 2011: BRIAN FALLON   DAN ADRIANO   CHUCK RAGAN   DAVE HAUSE  
07.10.2011 @ Arena

Die Revival Tour 2011, konnte wieder mit großen Namen aufwarten. So kam Chuck Ragan (HOT WATER MUSIC) gemeinsam mit Brian Fallon (THE GASLIGHT ANTHEM) Dan Andriano (ALKALINE TRIO) sowie Dave Hause (THE LOVED ONES) nach Wien.

Die Revival Tour an sich geht auf eine Idee von Chuck Ragan, bekannt als Solokünstler sowie Frontmann der legendären HOT WATER MUSIC zurück. Erstmals realsieren konnte er sie 2008 u.a. mit Tim Barry (AVAIL), oder Tom Gabel (AGAINST ME!). Und so durfte man doch recht hohe Erwartungen in diesen Abend setzen. Trotz der sehr zweifelhaften Aussagen von Brian Fallon, der sich vor Kurzem in einem Interview als Kreationist (diese leugnen die Evolution nach Darwin) outete.

Das Opening Set hat der Schreiber der Zeilen, dank der Pünktlichkeit und Zuverlässigkeit der Wiener Linien, leider versäumt. So war schon Dave Hause munter am Werk, als man endlich in der Großen Halle der Arena angekommen war. Unterstützt wurde er von Jon Gaunt an der Geige und Joe Ginsberg am Kontrabass, die eigentlich der Liveband von Chuck Ragan angehören, letzterer ließ es sich natürlich nicht nehmen bei der eine oder anderen Nummer als Gastsänger zu fungieren. So ganz überzeugen konnte Dave Hause mit seinem Songwriting allerdings nicht, das soll jetzt nicht heißen, dass der Auftritt an sich nicht gut war, aber im Vergleich zu den nachfolgenden Herrschaften waren die Songs dann doch eher mau. Ohne Pause folgte Chuck Ragan, der auch Material vom neuen Album „Covering Ground“ präsentierte, spielte sich wie gewohnt extrem leidenschaftlich, kraftvoll wie souverän durch seine Soloalben und auch er wurde tatkräftig von Dan Adriano und Dave Hause unterstützt.





Genau dieses muntere Treiben auf der Bühne machte vieles vom Charme dieses Abends aus. So geizte dann auch Dan Adriano, auch ob seiner grandiosen Stimme nicht mit Gänsehautmomenten, vor allem bei den von ihm intonierten ALKALINE TRIO-Songs. Hier trat dann auch Brain Fallon in Erscheinung, und ob des aufbrandenden Applauses waren die meisten wohl wegen des GASLIGHT ANTHEM und HORRIBLE CROWES Frontmannes in die Arena gekommen. Und so war auch der nachfolgende Auftritt des Herren Fallon der umjubelste des Abends, er spielte sich gemeinsam mit Ian Perkins durch das aktuelle HORRIBLE CROWES Album sowie diverse GASLIGHT ANTHEM Nummern. Nach den großartigen Auftritten der Herren Adriano und Ragan davor, fiel vorallem das Material der HORRIBLE CROWES qualitativ doch deutlich ab, dass Mr. Fallon dennoch ein begnadeter Songwriter ist offenbarten dann die Songs seiner Hauptband. Brian Fallon ist ja auf der Bühne ein durchaus sympathischer Zeitgenosse, dennoch hatte sein Auftritt ob seiner Aussagen zur Evolution doch einen mehr als bitteren Beigeschmack. Gegen Ende des Sets füllte sich dann die Bühne mit allen an diesem Abend beteiligten Musikern und gemeinsam spielte man sich durch Songs der Hauptbands oder Vorbilder. So rockte man sich u.a. durch ein Medley aus „Heart Of Gold“ und „Rockin' In A Free World“ von NEIL YOUNG.





Das persönliche Highlight stellt allerdings das wunderbare „Trusty Chords“ von HOT WATER MUSIC dar. Alles in Allem darf man feststellen einem intensiven und großartigen Konzertabend in der Arena beigewohnt zu haben.
www.therevivaltour.com

tsunemoto
Weitere Beiträge von tsunemoto


Zurück

Beitrag vom 03.11.2011
War dieser Bericht
interessant?

344 Stimme(n)
Durchschnitt: 5.35
Diesen Beitrag bewerten:
  
Diesen Beitrag per E - Mail verschicken:
An:
Von:
Kommentar: