RAMMSTEIN   DEATHSTARS  
29.02.2012 @ Metro Radio Arena, Newcastle

Nachdem es mit Tickets für RAMMSTEIN in Wien, München und Prag nicht geklappt hatte, machten wir uns auf ins englische Newcastle in die Metro Radio Arena um letztendlich doch in den Genuss der aktuellen Tour zu kommen.

Als Opener versuchten die Schweden DEATHSTARS das Publikum anzuheizen, was ihnen dann auch recht gut gelang. Ihre Mischung aus Industrial, Metal und Gothic sorgte in der bereits gut gefüllten Halle für ordentlich Stimmung, was für den Opener von RAMMSTEIN nicht immer leicht ist, aber die Engländer sehen das nicht so eng. Ich persönlich bin mit den Songs der Band nicht allzu vertraut und daran wird sich wohl auch nichts ändern, da ich mit dem Material nicht allzu viel anfangen kann und mich auch dieser Auftritt nicht wirklich überzeugen konnte. Bemerkenswert auch die stellenweise seltsamen Ansagen der Band. Höhepunkt war wohl folgende: "We don't need your applause - we are here for only one reason - Rammstein". Naja, wie auch immer, den Leuten hats gefallen.





Setlist DEATHSTARS:

Blitzkrieg
Semi-Automatic
Mark Of The Gun
Chertograd
Metal
Tongues
Night Electric Night
Blood Stains Blondes
Death Dies Hard

Nach relativ kurzer Umbaupause gings dann los. Der auf dieser Tour obligatorische Einmarsch der Band mitten durchs Publikum auf eine kleine Stage mitten in der Halle ist schon cool. Danach gings über eine heruntegeladene Brücke auf die Hauptbühne und mit Feuer und Explosionen startete man mit "Sonne" und das Publikum rastete vollends aus. In den ersten Reihen war die Hölle los und es wurde gebangt und gepogt was das Zeug hält.

RAMMSTEIN feuerten eine Breitseite nach der anderen ab und sparten auch weiterhin nicht mit allen möglichen Pyros und Explosionen und Feuerwerk. Ich hab einen Mitschnitt vom Konzrert in Stuttgart gesehen und da gab es bei weitem weniger Effekte. Anscheinend sind in England die Bestimmungen etwas lockerer.

Perfekt durchorganisiert wurden die Fans mit Songs wie "Wollt Ihr Das Bett In Flammen Sehen", "Keine Lust", "Sehnsucht" "Asche Zu Asche" bombardiert und es herrschten bereits tropische Temperaturen in der fast ausverkauften Halle. Der Sound war nahezu perfekt auch wenn es extrem laut und ebenso basslastig war, aber RAMMSTEIN hört man nicht nur, man spürt sie auch, wobei man sich in Frequenzbereichen bewegt die zum Glück nicht unangenehm sind.

Irgendwie witzig war auch, dass die Leute die deutschen Texte lauthals mitsangen. Hört sich ganz interessant an...

Nach weiteren Krachern kam dann bei "Mein Teil" auch der Flammenwerfer zum Einsatz mit dem Sänger Till Lindemann den mit dem Keyboarder gefüllten Kochtopf mehrmals anwärmte und zu guter letzt auch noch in die Luft jagte. Perfekte Showeinlage und sehr unterhaltsam. Beim darauffolgenden "Haifisch" wurde auch das Schlauchboot mal wieder ausgepackt mit dem der Keyboarder übers Publikum surfte.

Zu "Bück Dich" wurde dann die Brücke wieder runtergefahren und die Band begab sich auf die Centerstage um dort drei Songs fast auf Augenhöhe mit dem Publikum zum Besten zu geben. Darauf folgte "Mann Gegen Mann" und "Ohne Dich" beendete den regulären Set, wobei hier zum ersten Mal auch das Publikum direkt angesprochen wurde - "Das war Rammstein, vielen Dank, auf Wiedersehen". Aber Interaktion mit dem Publikum hat es bei RAMMSTEIN eh nie gegeben.

Zu den Zugaben gings wieder zurück auf, beziehungsweise erst mal hinter die Mainstage. Kurze Verschnaufpause und los gings wieder mit "Mein Herz Brennt", gefolgt von "Amerika" und "Ich Will", wobei Band und Publikum noch mal alles gaben obwohl sich in der menge erste Ermüdungserscheinungen bemerkbar machten.

Nach einer weiteren kurzen Pause kamen RAMMSTEIN noch für weitere zwei Zugaben auf die Bühne. Den Anfang machte "Engel" wobei hier Lindemanns Engelsflügel für Aufsehen sorgten, da diese nicht nur brannten sondern auch noch Raketen verschoßen. Fast schon so cool wie der brennende Mantel früherer Tage. Den Abschluß machte dann noch "Pussy" wobei hier dem Publikum noch ein schönes Schaumbad verabreicht wurde. Ich denke mal daß sie den Song wohl spielen müßen da er kommerziell am erfolgreichsten ist. Für mich aber noch immer einer der schwächsten Songs die RAMMSTEIN jemals geschrieben haben.





Setlist RAMMSTEIN:

Sonne
Wollt Ihr Das Bett In Flammen Sehen
Keine Lust
Sehnsucht
Asche zu Asche
Feuer Frei!
Mutter
Mein Teil
Du Riechst So Gut
Links 2-3-4
Du Hast
Haifisch
Bück Dich
Mann Gegen Mann
Ohne Dich
-
Mein Herz Brennt
Amerika
Ich Will
Engel
Pussy

Alles in Allem ein gelungener Abend der von Anfang bis Ende perfekt durchorganisiert ist und zwar so keinen Platz für Spontaneitäten lässt, aber trotzdem sehr gute Unterhaltung bietet. Alle die RAMMSTEIN schon mal gesehen haben wissen wovon ich rede und allen anderen sei geraten, sollte sich die Möglichkeit bieten, eine Show zu besuchen. Obwohl der Trip nach Newcastle nicht gerade billig war, war er jeden Euro wert.
www.rammstein.de

Tom
Weitere Beiträge von Tom


Zurück

Beitrag vom 13.03.2012
War dieser Bericht
interessant?

344 Stimme(n)
Durchschnitt: 5.35
Diesen Beitrag bewerten:
  
Diesen Beitrag per E - Mail verschicken:
An:
Von:
Kommentar: