THE VISION BLEAK   SATURNUS   DORDEDUH  
01.10.2013 @ ESCAPE Metalcorner

Am Programm standen drei Bands, die musikalisch sehr gut zusammenpassen - THE VISION BLEAK, SATURNUS und DORDEDUH. Das Escape war zwar nicht ausverkauft, aber bereits bei der ersten Band gut gefüllt. DORDEDUH hatten fast ein bisschen Platzprobleme auf der Bühne, weil sie ja ihre traditionellen Instrumente wie das „Brett im Rahmen“ und ihre langen Hörner mit hatten.
Diese Band aus Rumänien besteht ja teilweise aus Ex-Mitgliedern von NEGURA BUNGET und ihr Stil ist ein ähnlicher (Atmospheric Folk/Black Metal), aber sie haben es geschafft, sich einen eigenen Namen und eine eigene Fangemeinde zu schaffen, zu der ich mich auch zähle. Als erster Titel stand „Dojana“ am Programm – sie erhoben ihre langen Hörner und dazu begleitet wurden sie durch das Klopfen am Brett. Dieser Titel brachte das Publikum sofort dazu, in ihrer Musik zu versinken und als nach insgesamt vier – zugegeben langen - Titeln der Auftritt vorbei war, hat es wohl einige gegeben, die ihnen gerne noch länger zugehört hätten.





Playlist DORDEDUH:

Dojana
Flacararii
Cumpat
Jind de Tronuri

Nach einer kurzen Umbaupause betraten SATURNUS die Bühne und an diesem Abend waren wohl sehr viele ihrer Fans anwesend, denn sie hatten von den ersten Klängen an ihr Publikum fest im Griff. Diese dänische Doom/Deathmetal-Band besteht schon sehr lange und hat bereits 4 Alben auf den Markt gebracht. Gerade ihr letztes Album „Saturn in Ascension“ hat sehr viele Lorbeeren geerntet und es sind wohl dadurch viele auf SATURNUS aufmerksam geworden – ich ehrlich gesagt auch. Auch sie hatten etwas Platzprobleme auf der kleinen Escape-Bühne aber sie haben sich davon nicht abhalten lassen, einen tollen Auftritt hinzulegen. Sie haben Titel aus verschiedenen Alben gespielt – leider hatten sie keine Playlist ausliegen, sodass ich keine genau Aufzählung der gespielten Titel hier niederschreiben kann - sorry, aber „Litany of Rain“ und „A Fathers Providence“ vom letzten Album waren dabei.





Nun kam der Hauptact – THE VISION BLEAK waren an der Reihe, um diesem tollen Musikabend ein fulminantes Finale zu geben. THE VISION BLEAK stammen aus Bayern und haben in den letzten Jahren fünf Alben auf den Markt gebracht. Sie haben einen ganz eigenen, düsteren Musikstil mit dem sie viele Fans gewinnen konnten. Die Band besteht im Prinzip nur aus zwei Mitgliedern, bei Liveauftritten werden sie noch zusätzlich von drei Musikern unterstützt. Erst am Beginn ihrer „Witching Hours over Europe"-Tour kam ihr neuestes Werk auf den Markt, das den Titel „Witching Hours“ trägt und von dem auch vier Songs an diesem Abend gespielt wurden.





Sie traten wie üblich in sehr schönen, altertümlich anmutenden Anzügen auf und der Sänger war wie immer weiß geschminkt. Ihre Playlist war ein Querschnitt durch ihr musikalisches Schaffen und auch sie konnten das Publikum begeistern und ließen sich nicht einmal durch seltsame Zwischenrufe aus dem Publikum wie „Du hast die Haare schön“ usw. beirren. Mich haben diese Zwischenrufe aber dann doch sehr irritiert, weil ich mich ja mit THE VISION BLEAK auf eine musikalische Reise begeben wollte, was dann nicht so ganz gelungen ist, weil ich immer wieder herausgerissen wurde. Aber das ist halt immer das Risiko bei Konzerten, dass auch Typen hinkommen, für die nur der eigene Spaß und nicht die Musik an erster Stelle steht.





Setlist THE VISION BLEAK:

Intro
Hexenmeister
Carpathia
The Black Pharao
Night Of The Living Dead
Cannibal Witch
Descend Into Maelstrom
The Wood Hag
Kutulu
Wolfmoon
The Grande Devilry
The Blocksberg Rite
Deathship Symphony
Lone Night Rider


Eine tolle Bandzusammenstellung die einen sehr gelungenen Konzertabend ergeben hat. Bei den Auftritten der einzelnen Bands war das Escape immer ziemlich voll, was ja nicht immer der Fall ist. Jede Band konnte das Publikum mit ihrer Musik begeistern. Hinzugehen hat sich auf jeden Fall gelohnt!

www.the-vision-bleak.de

Metalmama
Weitere Beiträge von Metalmama


Zurück

Beitrag vom 09.10.2013
War dieser Bericht
interessant?

344 Stimme(n)
Durchschnitt: 5.35
Diesen Beitrag bewerten:
  
Diesen Beitrag per E - Mail verschicken:
An:
Von:
Kommentar: