LETZTE INSTANZ   THE SMOKKINGS  
30.12.2013 @ Szene

Die LETZTE INSTANZ feierte heuer am 19. Oktober 2013 in Dresden ihr 15-jähriges Bandjubiläum und legte jetzt Ende des Jahres noch ein paar Termine zu dieser Tour - 15 Jahre Brachialromantik, dazu. Unter anderem als letzter Termin und gleichzeitig als Jahresabschluss für 2013 besuchten sie zum wiederholten Male die Szene in Wien und es wird auch nicht das letzte Mal gewesen sein. Der nächste Termin steht bereits fest - der 27.11.2014.

Wie kann man besser das Ende eines Jahres feiern, als mit einem Konzert dieser fantastischen Jungs, die auch dieses Mal wieder alle großen Erwartungen mehr als erfüllten.

Nach LORD OF THE LOST und LOST AREA musikalisch gesehen etwas ungewohnt, hatten sie als Support die Dresdner Brit-, Indie-, oder Alternativerock Band THE SMOKKINGS mit im Paket, die jedoch schnell mit rauem Gesang und vorantreibenden Beats bei den Leuten im Publikum, die es zuließen, für gute Stimmung sorgten. Auch wenn es anfangs etwas schwierig erschien, schafften sie es mit ihrer ausgelassenen und euphorischen Performance, langsam aber sicher auch die hinteren Reihen etwas aufzulockern. Energiegeladene Drums, Gitarrensoli und gute Bühnenpräsenz rundeten den Auftritt ab. Nur die Synthies sind im Hintergrund etwas verlorengegangen. Anfangs wirkte der Keyboarder tatsächlich, als wäre er nur Deko. Er war einfach nicht zu hören, was mir auch einige andere Konzertbesucher bestätigten.





Um 20:45 betrat dann die LETZTE INSTANZ die Bühne und die Lücken im Publikum füllten sich schnell auf. Mit “Kalter Glanz” eröffneten sie den langen, großartigen Abend und legten sofort mit viel Energie los und mit ihnen die nun zusammenrückenden Fans. Das Publikum sang, bis auf einen einzigen Song, “Diamanten“, bei dem über zwei Stunden andauernden Gig, fast geschlossen sämtliche Texte stimmgewaltig mit. Ein fantastischer Auszug aus der gesamten Bandgeschichte wurde geboten, auch wenn “Das Schönste Lied Der Welt” nicht dabei war, zum Bedauern eines Gastes mit dem ich im Anschluss gesprochen habe, der sich aber über die ganzen anderen alten Titel freute. Anfangs wollte ich die einzelnen Song mit in den Bericht bringen, aber bei über 25 Titeln ist das wohl eine etwas zu lange Liste, also kann ich hier leider nur einige wenige Höhepunkte erwähnen.

Mit “Das Stimmlein” begann die Szene richtig zu kochen und die Fans brachten den Jungs auf der Bühne regelrecht ein Ständchen, ohne dass Sänger Holly noch hätte mitsingen müssen, was er zum Glück dann doch noch tat.





Musikalisch gesehen war es die LETZTE INSTANZ wie immer absolut wert die kurze Anfahrt von zweieinhalb Stunden in Kauf zu nehmen und ich würde sofort auch weiter fahren, wie einige Fans, die direkt aus Dresden, der Heimat der Band, angereist waren. Die fantastische Stimme Hollys, die treibende Geige M. Stolz´ und das abrundende Cello Benni Cellinis machen die LETZTE INSTANZ aus, auch wenn man die anderen Bandmitglieder auf keinen Fall unerwähnt lassen darf, denn ohne David Pätsch am dynamischen Schlagzeug, Oli und Holly D. an den Gitarren und Michael Ende am Bass wäre die Band unvollständig.

Zweimal ließen sich die Herren dann noch mal auf die Bühne bitten. Beim ersten Mal spielten sie als letzten von vier Songs “Wir Sind Allein” und animierten die Fans die Arme nach oben zu strecken und sich bei den Händen zu nehmen und durchzuhalten bis zum Ende des Songs. Tatsächlich haben es manche geschafft und ich darf mich sogar zu den Glücklichen zählen, wenn man es so nennen will, denn dezente Schmerzen haben sich dann doch schon in den Schultern breit gemacht.





Die zweite Zugabe eröffnete David Pätsch am Schlagzeug und konnte nun endlich mit einem animierenden und durchaus auch lustigen Solo zeigen, was er wirklich drauf hat. Nach ihm durften dann auch noch Michael Ende, Oli und Holly D. ihr Können demonstrieren. Mit “Rapunzel”, der Coverversion “I Was Made For Loving You” von KISS und dem Stagediving von Bennis, M. Stolz und Hollys ging ein anstrengender, schweißtreibender, fantastischer Abend zu ende und mit ihm auch mein Konzertjahr 2013. Danke an die LETZTE INSTANZ, dass ich noch so einen grandiosen Jahresausklang erleben durfte.


Setlist LETZTE INSTANZ:

Kalter Glanz
Nur Für Uns
Maskenball
Morgenrot
Blind
Wieder Einmal Rot
Für Immer Und Ewig
Kopfkino
Jeden Morgen
Ohne Dich
Das Stimmlein
Flucht Ins Glück
Von Anfang An
Neue Helden
Komm
Sing!
Schwarzer Sand
Diamanten
Tanz
Der Letzte Tag
Finsternis
-
Ewig
Der Garten
Mein Todestag
Wir Sind allein
-
Soli: - Drums, Bass, Gitarre, Akkustikgitarre, Cello, Geige, Gesang
Rapunzel
I Was Made For Loving You (KISS Cover)


FOTOS + E-CARDS
www.letzte-instanz.de

Scatoelfen
Weitere Beiträge von Scatoelfen


Zurück

Beitrag vom 09.01.2014
War dieser Bericht
interessant?

344 Stimme(n)
Durchschnitt: 5.35
Diesen Beitrag bewerten:
  
Diesen Beitrag per E - Mail verschicken:
An:
Von:
Kommentar: