KINGS OF BLACK METAL - TAG1: NARGAROTH   ENDSTILLE    ONDSKAPT   KOLDBRANN   BORGNE   WALDRSCHRAT  
04.04.2014 @ Stadthalle, Alsfeld

Erstmals hab ich mich auf den 720 km weiten Weg nach Alsfeld zum Kings Of Black Metal gemacht. Ich hatte schon oft von diesem Festival gehört, es hat ja doch schon mehrfach stattgefunden und heuer war das Lineup wirklich sehr verlockend.

Das Festival fand an zwei Tagen statt, wobei der erste Tag als „Warm up“ angekündigt war. Dennoch konnte man auch an diesem Tag schon Bands mit sehr großen Namen auf der Bühne erleben. Leider konnte ich mich erst zu Mittag auf den Weg machen. Deshalb hab ich die beiden ersten Bands verpasst und auch von der dritten nicht sehr viel mitbekommen.

Als erste hätten die einzigen Österreichischen Vertreter WALDSCHRAT gespielt. Wie sie mir später erzählt haben, waren doch schon viele Besucher bei ihrem Auftritt, worüber sie sich sehr gefreut haben.

Auch die Schweizer BORGNE hab ich verpasst und von den Norwegern KOLDBRANN hab ich auch nur noch eineinhalb Titel mitbekommen, aber den Rest des Abends konnte ich dann aber vollends genießen.





Die Schweden ONDSKAPT hab ich hier zum ersten Mal gesehen und sie haben mich auf Anhieb überzeugt. Mit ihrer Mischung aus hämmerndem und melodischem Black Metal haben sie nicht nur mich, sondern auch den Rest des Publikums auf ihre Seite gezogen. Zwischendurch konnte man auch sehr klangvolle Einlagen hören – eine gute Mischung. Diese Band würde ich mir jederzeit wieder anhören.





Als nächstes standen ENDSTILLE auf dem Programm. Diese Band braucht man wohl niemandem mehr vorzustellen. Sie haben im Verlaufe ihres Bestehens viele Alben veröffentlicht und auch sehr oft live gespielt. Mit ihrem harten und bretternden Black Metal konnten sie viele Fans gewinnen, die ENDSTILLE an diesem Abend auch so richtig abgefeiert haben. Sie haben einen Mix aus alten Nummern und auch Titel von ihrer neuen CD „Kapitulation 2013“ gespielt, was dem zahlreich anwesenden Publikum offenbar gefallen hat.





Als letzte Band des Abends waren NARGAROTH an der Reihe! Es wurden Banner aufgestellt und auf dem Kopf stehende Kreuze angezündet, dann kam die Band mit Sturmmasken auf die Bühne und zwei Leute schwenkten Fahnen – also ein sehr bombastischer Auftritt. Nach einer Weile kam auch noch ein Feuerspucker auf die Bühne, der dem Publikum noch zusätzlich einheizte. NARGAROTH sind ja innerhalb der Black Metal Szene ziemlich umstritten, aber an diesem Abend waren wohl die meisten wegen ihnen dort.





Setlist NARGAROTH:

B.M.I.K.
Harmageddon
Erik
Herbstleyd
Sommer
The Day Burzum Killed Mayhem
War
Freezing Moon
I Burn For You
Abschiedsbrief Des Prometheus
Possessed
Seven Tears




FOTOS + E-CARDS
www.facebook.com/pages/Kings-Of-Black-Metal/288908101292

Metalmama
Weitere Beiträge von Metalmama


Zurück

Beitrag vom 15.04.2014
War dieser Bericht
interessant?

344 Stimme(n)
Durchschnitt: 5.35
Diesen Beitrag bewerten:
  
Diesen Beitrag per E - Mail verschicken:
An:
Von:
Kommentar: