REAP    ATHIRIA   CURSED BY THE FALLEN   TIMESTONE   OZYMANDIAS  
28.06.2014 @ Stadtwerkstatt

Und wieder mal lockte eine CD-Release-Party die Metaljünger in Scharen in die Stadtwerkstatt in Linz. Diesmal feierten REAP das Erscheinen ihres neuesten Werkes „Neckbreak Hotel“. Dass am Ars Electronica-Platz eine Art Gegenveranstaltung mit der SPIDER MURPHY GANG stattfand und somit die gemütliche Stiege davor nicht erreichbar war, weil abgesperrt, war sicher kein Nachteil für die spielenden Bands, denn schon zu Beginn füllte sich der Bereich rund um die Bühne, was zufolge hatte, dass die Stadtwerkstatt kochte – nicht nur von der Stimmung her, sondern im wahrsten Sinne des Wortes: es war zum Ersticken heiß.

Aber kurz nach 20 Uhr eröffneten zuerst einmal OZYMANDIAS das Spektakel. Das Trio, das uns mit einer Mischung aus 70er Retro Rock, Riffs, die sehr stark an die guten THE DOORS erinnern, gepaart mit einer kräftigen Portion Punk unterhielt, begeisterte die schon sehr beachtliche Anzahl an Zuschauern. Ganz interessant auch die Orgelklänge, die sich aber wunderbar ins Konzept der Band einfügen und der Sänger ließ auch gleich mal zu Beginn seine Birkenstock auf der Bühne links liegen um ganz leger barfuß einen gelungenen Auftritt hinzulegen.





Dann war es an der Zeit für TIMESTONE. Stieg das Stoner-Trio anfangs noch mit ruhigeren Nummern mit ausschweifenden Passagen in ihre Setlist, wechselten sie dann aber bei der Hälfte in die kräftigeren, dynamischeren, fuzzigeren Nummern und konnte damit das Publikum gut motivieren und mitreißen und ließen somit jedes Stoner-Herz in der Stadtwerkstatt höher schlagen. Und diejenigen, die das Trio schon bei der Night of Fuzz im Posthof erlebt haben, haben sich sowieso schon auf den Auftritt gefreut.





Als nächstes waren die Metalcore´ler CURSED BY THE FALLEN an der Reihe das Publikum zu begeistern und es gelang von der ersten Minute an. Es wurde der erste Mosphit des Abends angerissen und die Energie hielt bis zum Schluss der Setlist, verschwitzt waren bei gefühlten 100 °C im Raum sowieso alle, aber CURSED BY THE FALLEN motivierten wirklich jeden Anwesenden zum Mitgehen und es wurde heftig Party gefeiert.

Darauf wurde wieder ein kleiner Stilbruch begangen, ATHIRIA zündeten ihre Death Metal-Walze. Der etwas voluminösere Sänger, der uns ständig mit dem gezückten Mittelfinger und heftigen Screams und Growls beglückte, feuerte die Meute barfuß und dann später auch noch nacktem Oberkörper an. Kraftvoll wurde sich durchs Set geprügelt und auch hier wussten die Leute abzugehen.





Dann war es soweit, ein ruhiges Intro ertönte und kurz darauf enterten REAP, die Gastgeber des heutigen Abends, die Bühne und es wurde gleich heftig mit einigen Songs des neuen Albums losgethrasht. Die Meute ging vom ersten Moment an mit und wussten die alten sowie die neuen Songs zu feiern. Dass die Burschen rocken können, haben sie ja schon sehr oft bewiesen und auch die neuen Nummern funktionieren live wunderbar. Ein Energieverlust durch die am Abend zuvor stattfindende Releaseparty im Escape in Wien war auch absolut nicht zu bemerken. Etwas düsterer, aber trotzdem mit einer treibenden Dynamik schafften es die Songs, das Publikum in seinen Bann zu ziehen und es macht Spaß, den motivierten Bandmitgliedern bei der Arbeit zuzusehen.





Setlist REAP:

Check In (Intro)
Neckbreak Hotel
Sloth
Pythagoras
No Disciples
Sequel Of Hate
Intro 2
Stalingrad
Revenge
Lovesong
The Burgeoning
Same Disease
In Risen Rivers
-
Liar
Painstage

Vor Schweiß triefend, aber happy verließ das Quintett dann nach einer absolut gelungenen Release-Show die Bühne und ein großartiger, vom gebotenen Stil her schön durchmischter Abend ging dem Ende zu und die Leute verzogen sich nach unten, um im Strom dann noch mit den übrig gebliebenen SPIDER MURPHY GANG-Fans das Ganze gemütlich ausklingen zu lassen.

Hey habe ich schon erwähnt, dass es echt fast unerträglich heiß war?

www.facebook.com/reapmetal
www.facebook.com/ATHIRIA666
www.facebook.com/cursedbythefallen
www.facebook.com/timestoneband
www.facebook.com/ozymandiasrocks


FOTOS + E-CARDS


Catrine
Weitere Beiträge von Catrine


Zurück

Beitrag vom 04.07.2014
War dieser Bericht
interessant?

344 Stimme(n)
Durchschnitt: 5.35
Diesen Beitrag bewerten:
  
Diesen Beitrag per E - Mail verschicken:
An:
Von:
Kommentar: