NUNSLAUGHTER   DEMONICAL   WARFECT   SARCASTIC TERROR  
17.07.2014 @ Explosiv

Die European Deathcharge Tour mit NUNSLAUGHTER, DEMONICAL und WARFECT hatte nur einen einzigen Auftritt in Österreich und der war 17.7.2014 im Explosiv in Graz.

Bei meinem Eintreffen beim Explosiv war ich ganz erstaunt, dass die Musik aus dem Nebengebäude erklang, wo üblicherweise Merch, Tickets und Getränke verkauft werden. In der Ecke, wo sonst immer Merch verkauft wird, war eine Mini-Bühne aufgebaut und rundum hatten sich die Fans aufgestellt.

Die erste Supportband SARCASTIC TERROR aus Oberösterreich hab ich leider verpasst. So weit ich nachlesen konnte, sind sie musikalisch sehr stark von NUNSLAUGHTER beeinflusst und da nehme ich an, dass es ein besonderes Erlebnis für sie war, auf der gleichen Bühne wie ihre Idole zu stehen.

Bei meinem Eintreffen haben gerade die Schweden WARFECT die Bretter in der Ecke des Explosiv zum Beben gebracht. Sie haben sich musikalisch dem Trash Metal verschrieben und den Besuchern gleich einmal ordentlich eingeheizt, was aber nicht so schwer war, da es im Raum extrem heiß war. Aber die Besucher haben sich davon nicht abhalten lassen und haben kräftig mitgebangt.





Als nächste haben DEMONICAL aus Schweden an diesem Abend die Köpfe zum Kreisen gebracht. Sie sind gestandene Death Metaller und waren somit die perfekte Ergänzung zum Hauptact. DEMONICAL sind eine feste Größe innerhalb der Death Metal Szene und so hat es sicher einige gefreut, dass sie den Weg nach Graz gefunden haben – man konnte es deutlich an der Reaktion des Publikums erkennen.





Hauptact an diesem Abend waren die Amerikaner NUNSLAUGHTER aus Pittsburgh. Sie sind bereits mehr als 25 Jahre aktiv und haben sich dem Death Metal mit teuflischem Einschlag verschworen. Da es durch die geographische Entfernung bei uns kaum Gelegenheit gibt, sie live erleben zu können, haben sich Fans dieser Band – auch aus dem benachbarten Ausland - diese Gelegenheit nicht entgehen lassen. Der Raum wurde bei ihrem Auftritt verdunkelt und so waren die Musiker teilweise nur noch schemenhaft zu erkennen. Bereits bei den ersten Klängen gab es kein Halten mehr und sogar ein Typ mit Krücken konnte sich beim Moshpit nicht zurückhalten.





Ein rundum gelungener Abend für die Fans der sehr harten Klänge fand einen tollen Abschluss und alle Besucher traten mit zufriedenen Gesichtern den Heimweg an!


Metalmama
Weitere Beiträge von Metalmama


Zurück

Beitrag vom 04.08.2014
War dieser Bericht
interessant?

344 Stimme(n)
Durchschnitt: 5.35
Diesen Beitrag bewerten:
  
Diesen Beitrag per E - Mail verschicken:
An:
Von:
Kommentar: