LAKE ON FIRE 2014  
08.08.2014 @ Lake On Fire

Bereits zum dritten Mal lud die idyllische Location in Waldhausen im Strudengau zum Stoner Rock Event Lake On Fire. Das Earshot-Team hat sich dieses Jahr zum ersten Mal auf die Reise gemacht, um dem bereits einen Monat vor Start ausverkauften Festival beizuwohnen. Der Andrang um Restposten-Tickets im Vorfeld war enorm, wurden doch Größen des Genres wie RED FANG, COLOUR HAZE, ANATOMIC BITCHWAX, MY SLEEPING KARMA usw. angekündigt.





Und gleich zu Beginn verlief die Anreise am Freitag nachmittag absolut entspannt. Man wurde von großartig gechillten Einheimischen einem der Parkplätze, von denen es mehrere gab, zugewiesen, oder konnte am Campingplatz wie in der guten alten Zeit kreuz und quer parken und sein Zelt aufschlagen - es reguliert sich ja eh alles von selbst, man redet ja miteinander. In diesem Fall war es natürlich absolut von Vorteil, dass das Festival bewusst klein gehalten wurde, die Besucherströme dadurch gut regulierbar waren und sogar nach vielfachem Wunsch keine Extra-Tickets mehr ausgegeben wurden.

Wie zu erwarten reihte sich bei uns am Campingplatz ein bunt bemalter Bus an den anderen, die Stimmung und Atmosphäre war ruhig und gemütlich und man lernte relativ bald seine Nachbarn bei einem netten Gespräch kennen - was aber auch nicht anders zu erwarten war bei Stoner-Fans. Noch selten habe ich einen so chilligen Campingplatz erlebt, die Atmosphäre bei denen, die sich nicht gerade direkt am Festivalgelände befanden war bis in die Nacht hinein durchwegs friedlich und glich eher einem gemütlichen Campingurlaub als einem ausgelassenen Festival.





Nach 10 Minuten Gehweg erreichte man von unserem Campingplatz dann die Seebühne und der Anblick, der uns dort erwartete war einfach traumhaft. Die Bühne ist direkt im kleinen Nepomukteich angelegt und märchenhaft beleuchtet, das Ambiente unterstrich perfekt die Musik und lud ein, den Klängen der Stoner Bands zu lauschen. Hin und wieder ließen es sich auch ein paar Fans nicht nehmen und plantschten zur Musik in dem naturgegebenen Wassergraben, der sich zwischen Bühne und Publikum erstreckte.





Durch unsere späte Anreise erreichten kamen wir erst zu den letzten Klängen von STONED JESUS zur Bühne, die vom Publikum mit tosendem Applaus in den warmen Sommerabend verabschiedet wurden.
Nach kurzer Umbaupause stand dann schon mein persönliches Hightlight - RED FANG - auf der Bühne, die mit kurzer und knackiger Festivalsetlist die Anwesenden in Stoner-Vibes versetzten. Zu guter Letzt durfte dann natürlich der bekanntere Song "Prehistoric Dog", der mir damals durch das eigenwillig produzierte und äußerst unterhaltende Musikvideo auffiehl (www.youtube.com/watch?v=Y3Vcoq-QRo4), nicht fehlen.
Für viele auch ein besonderes Schmankerl an diesem Wochenende die Open Jam Session, die am Samstag zwischen 12-14 Uhr stattfand und bei der jeder, der Lust und Laune hatte und auf der Bühne kurzfristig sein Talent beweisen wollte, teilnehmen konnte.

Trotz ausverkauftem Festival ergaben sich nie längere Wartezeiten, ob beim Einlass oder an den verschiedenen Bars - an denen man mit einer Art "Gutschein" zahlen musste - es hatte nie den Anschein, dass die Location überlaufen wäre. Also mein größtes Lob gilt der Organisation und allen Mitwirkenden, die wirklich perfekte Arbeit geleistet haben und allen Stoner Fans ein wirklich großartiges Festival geboten haben.
Einziger Wermutstropfen war das Unwetter, das Samstag Abend das durchwegs heiße Wetter ablöste und die Besucher mit heftigstem Regen überraschte - aber dafür kann jetzt niemand was.

Fazit: Love, Peace & Happiness regierte auf den Campingplätzen sowie am Festival und um die Zeit vor, zwischen und nach den auftretenden Bands zu überbrücken, konnte man sich im Nepomukteich, dem vorbeifließenden Bach oder dem nahe gelegenen Badesee erfrischen und austoben.

Location: TOP, Bands: TOP, Organisation: Extra-TOP! - Gerne kommen wir wieder!


Catrine
Weitere Beiträge von Catrine


Zurück

Beitrag vom 16.08.2014
War dieser Bericht
interessant?

345 Stimme(n)
Durchschnitt: 5.35
Diesen Beitrag bewerten:
  
Diesen Beitrag per E - Mail verschicken:
An:
Von:
Kommentar: