LETZTE INSTANZ   DARKHAUS  
27.11.2014 @ Szene

Wie bereits vor fast einem Jahr versprochen, besuchten LETZTE INSTANZ auch dieses Jahr wieder Wien und stellten dabei ihr neues Album bei der gleichnamigen Tour “Im Auge Des Sturms” vor. Letzten Donnerstag am 27.11.2014 hatten sie ihr Stelldichein in Wien in der Szene und obwohl der Termin unter der Woche lag und sich damit die Besucherzahl im Vergleich zu den vorangegangenen Terminen etwas in Grenzen hielt, herrschte wieder fantastische Stimmung.

Meiner Meinung nach fiel diesmal die Wahl der Vorband mit DARKHAUS wesentlich besser aus, als im letzten Jahr. Nicht nur das Album ist hervorragend, sie sind auch live grandios. Ich habe sie bereits einmal live erlebt und sie haben auch diesmal wieder meine Erwartungen voll und ganz erfüllt. Mit Kenny Hanlon, dem immer freundlichen und charismatischen Sänger am Mikrophon, haben die Bandgründer die beste Wahl getroffen, die sie finden konnten. Rupert Keplinger, den man von EISBRECHER kennt, findet man an der Gitarre und natürlich ist auch hier nur Gutes zu hören. Aber auch andere bekannte Namen finden sich in der Band, wie Gary Meskil von PRO PAIN. Eben diese sorgen natürlich für ein qualitativ hochwertiges Klangerlebnis und das Ganze lädt definitiv ein, den Veranstaltungskalender der Band zu verfolgen.





Gegen 21:00 Uhr betraten dann endlich die Jungs von LETZTE INSTANZ die Bühne und wurden vom Publikum dementsprechend begrüßt. Wie erwartet war der Beginn der Darbietung, genauso wie ihr neues Album, eher ruhig und melancholisch. Holly Looses Stimme wirkte wesentlich tiefer und düsterer als gewohnt. Sie kroch so richtig schön bis ins Innerste, obwohl ich mir bis zuletzt nicht ganz sicher war, ob sie nicht doch etwas angeschlagen war.

Ein bisschen Auflockerung zwischen den einzelnen Nummernblöcken bot Holly immer mit kurzen Ansagen die schön zu diversen Songs überleiteten, wie beispielsweise gleich zu Beginn, wo er fragte, ob es allen gut gehe. Gleich in der zweiten Reihe hob einer eine verbundene Hand und antwortete mit: “Nein, nicht ganz!” Das sorgte gleich mal für eine lustige Einleitung zum Anfang für “Ganz Egal”.





Rein musikalisch war von der Band nichts anderes zu erwarten, als wie immer fantastischen Hörgenuss zu liefern. M. Stolz an der Geige und Benni Cellini am Cello sind und bleiben einfach ein Aushängeschild für LETZTE INSTANZ und lieferten sich wieder hervorragende Duelle, die einfach immer wieder sehens- und hörenswert sind. Ein Hochgenuss der besonderen Art. Natürlich sollen auch Gitarre, Bass und Schlagzeug nicht unerwähnt bleiben, denn ohne sie wäre die LETZTE INSTANZ nicht die LETZTE INSTANZ. Die Instrumente und der Gesang fügen sich gekonnt ineinander und sorgen für fantastische Stimmung.

Auch wenn das Publikum die Jungs diesmal nicht ganz so niedersangen wie die letzten Male, lag das nur daran, dass es nicht so viele Gäste an diesem Termin unter der Woche in die Szene geschafft haben. Trotzdem gaben sie ihr Bestes und es war gut zu erkennen: “Österreich liebt die Instanz!” Ein paar wenige Stimmen behaupteten, dass sie nicht so gut drauf waren wie die letzten Jahre. Ich muss mich ihnen anschließen, allerdings mit dem Zusatz, dass auch wenn sie nicht so viel Feuer brachten, noch immer mehr lieferten als viele andere Bands bei ihren Topkonzerten.





Fazit, ich freue mich auf den nächsten Termin, der wie Holly Loose während des Konzertes bekanntgab, im Oktober 2015 stattfinden wird und dann als besonderes Gustostück im Rahmen ihrer Akkustiktour sein wird.

Setlist LETZTE INSTANZ:

Intro / Alles Anders
Kalter Glanz
Ganz egal
Wieder Einmal Rot
Der Garten
Der Panther
C3H5
Nein
Schuld
Wir Sind Allein
Im Auge Des Sturms
Blind
Maskenball
Flucht Ins Glück
Atme
Opus III
Sing
Komm
-
Into/Nur Für Uns
Traum Im Traum
Finsternis
-
Rapunzel
Von Anfang An


Nach dem Konzert, gaben die Jungs von LETZTE INSTANZ und auch die von DARKHAUS ihren Fans die Möglichkeit mit ihnen zu sprechen, Fotos zu machen, Einen zu trinken, ihnen einfach nahe zu sein, eben ein gemütliches Beisammensein. So ergab sich auch für mich mit bekannten Gesichtern den einen oder anderen Plausch zu führen und es ist ein schönes Gefühl zu sehen, dass sich auch die Gegenüber freuen einen wieder zu sehen.


FOTOS + E-CARDS
www.letzte-instanz.de

Scatoelfen
Weitere Beiträge von Scatoelfen


Zurück

Beitrag vom 05.12.2014
War dieser Bericht
interessant?

344 Stimme(n)
Durchschnitt: 5.35
Diesen Beitrag bewerten:
  
Diesen Beitrag per E - Mail verschicken:
An:
Von:
Kommentar: