ELUVEITIE   ARKONA   SKALMÖLD  
12.12.2014 @ Szene

ELUVEITIE haben im August ihr neuestes Album mit dem Titel „Origins“ veröffentlicht und das war für die Schweizer Folk Metal Band Grund genug, eine siebenwöchige Tour durch ganz Europa zu machen, deren letzte Stationen in Österreich (Wien und Salzburg) waren. Am 12.12.2014 waren sie in der Szene in Wien und das Konzert war bereits seit Wochen ausverkauft. Dennoch hatten sich vor dem Konzert noch Einige ohne Ticket auf den Weg zur Szene gemacht, um doch noch dabei sein zu können, aber das war wohl ziemlich aussichtslos.

Die erste Band des Abends waren die Isländer SKALMÖLD. Diese Viking/Folk Metal Band war zuletzt vor gut einem Jahr mit FINNTROLL auf Tour und da hatten sie das Pech, dass vorzeitig mit den Auftritten begonnen wurde und sie deshalb vor sehr wenigen Leuten spielen mussten. Dieses Mal wurde pünktlich begonnen und die Halle war schon sehr gut gefüllt als sie zu spielen begannen. Auch sie haben kürzlich ein neues Album mit dem Titel „Með Vættum“ veröffentlicht, das sehr gut angekommen ist, und sie haben an diesem Abend auch einiges daraus gespielt. SKALMÖLD haben sehr große Spielfreude gezeigt und das Publikum ist sehr gut mitgegangen, also alles in allem eine erfolgreiche Sache!





Setlist SKALMÖLD:

Árás
Gleipnir
Að Hausti
Fenrisúlfur
Með Fuglum
Narfi
Kvaðning

Auch die Russische Pagan Metal Band ARKONA hat dieses Jahr ein neues Album mit dem Titel „Yav“ veröffentlicht, das jedoch ziemlich umstritten ist, weil es deutlich ruhiger als seine Vorgänger war. ARKONA sind seit einigen Jahren fast permanent auf Tour und man fragt sich immer wieder, wie sie das aushalten. Sie haben auch gleich mit dem Titeltrack des Albums begonnen und so hat es eine Weile gedauert, bis in der mittlerweile fast vollen Halle Stimmung aufkam. Aber beim zweiten Track kam Leben in die Bude und bei „Stenka Na Stenku“ wurde zur Wall of Death aufgefordert, die zu ARKONA-Konzerten einfach dazugehört. Wie immer ist die Sängerin Masha über die Bühne gefegt und hat das Publikum zum Mitmachen animiert, was großteils auch gelungen ist.





Setlist ARKONA:

Yav
Goi, Rode, Goi!
Serbia
Zakliatie
Na Strazhe Novikh Let
Slav’sja, Rus’!
Pamiat
Stenka Na Stenku
Yarilo

Die letzte Umbaupause hat etwas länger gedauert, aber der Bühnenaufbau war ziemlich gewaltig für die doch nicht so große Location. ELUVEITIE haben sich in diesem Punkt, und auch was die Lichttechnik betraf, für diese Tour wirklich viel einfallen lassen.

Gleich von den ersten Klängen an gab es kein Halten mehr im Publikum und die Stimmung war einfach genial, obwohl kaum Platz blieb um bei den Songs ordentlich mitzubangen. Man hat ELUVEITIE kein bisschen angemerkt, dass sie bereits sieben Wochen auf Tour waren und sie dadurch auch nur ein bisschen geschwächelt hätten. Sie haben vollen Einsatz gezeigt und für das Publikum stets ein Lächeln parat gehabt. Natürlich haben sie viele Titel vom neuen Album gespielt, aber auch ihre Hits von den älteren Alben waren vertreten. Also ein sehr gelungener Mix für einen sehr gelungenen Konzertabend!





Setlist ELUVEITIE:

King
Nil
From Darkness
Carry The Torch
Thousandfold
AnDro
Sucellos
The Call Of The Mountains
Omnos
The Nameless
Inception
Kingdom Come Undone
The Silver Sister
Vianna
A Rose For Epona
Quoth The Raven
Havoc
-
Helvetios
Inis Mona

Nachdem viele verzweifelt auf der Suche nach Tickets waren, wäre es an den Veranstaltern zu überlegen, ob ihr nächstes Konzert nicht doch in einer größeren Location stattfinden könnte – ELUVEITIE sind wohl mittlerweile der Szene entwachsen!

www.eluveitie.ch/
www.facebook.com/arkonarussia
www.facebook.com/skalmold


FOTOS + E-CARDS


Metalmama
Weitere Beiträge von Metalmama


Zurück

Beitrag vom 21.12.2014
War dieser Bericht
interessant?

344 Stimme(n)
Durchschnitt: 5.35
Diesen Beitrag bewerten:
  
Diesen Beitrag per E - Mail verschicken:
An:
Von:
Kommentar: