INQUISITION   ARCHGOAT   ONDSKAPT   BLACKDEATH  
04.02.2015 @ ESCAPE Metalcorner

Allein wenn sie den Namen INQUISITION hören, löst das bei vielen Black Metal-Fans den Wunsch aus, sie live auf der Bühne zu erleben. Und so war es nicht verwunderlich, dass es am 4.2.2015 ein ausverkauftes Escape gab.

Pünktlich um 19.30 betraten die Russischen Black Metaller BLACKDEATH, die zum ersten Mal in Österreich gespielt haben, die Bühne. BLACKDEATH können schon auf eine sehr lange Bandgeschichte zurückblicken und haben in dieser Zeit mehrere Alben veröffentlicht. Zu diesem Zeitpunkt war das Escape schon gut gefüllt und sie haben dem Publikum druckvollen und harten Black Metal präsentiert, aber es gab auch einige melodische Einlagen, sodass ein abwechslungsreicher Auftritt entstand, der vom Publikum mit viel Applaus belohnt wurde. Ich denke für BLACKDEATH war diese Tour ein gewaltiger Schub für ihren Bekanntheitsgrad und vielleicht finden sie ja wieder einmal den Weg nach Österreich.





Als zweite Supportband waren ONDSKAPT aus Schweden an der Reihe. Sie sind seit dem Jahr 2000 aktiv und haben sich auch dem Black Metal verschrieben. Auch sie haben bereits mehrere Alben veröffentlicht und wie man am fast vollen Escape erkennen konnte, waren viele Fans auch wegen ihnen an diesem Abend erschienen. Nach einem Intro aus Kirchenmusik erschien die Band auf der Bühne und der Sänger war in einen langen Umhang gehüllt, dämonisch geschminkt und mit allerlei düsteren Gegenständen behängt. Auch sie haben dem Publikum sehr harten aber abwechslungsreichen Black Metal dargeboten und die Posen des Sängers haben die Schaurigkeit ihrer Musik noch verstärkt. Bei einem Track kam ein Gastsänger auf die Bühne – Florian vom Österreichischen Black Metal-Projekt OBSCURE ANACHRONISM konnte für seinen Kurzauftritt viel Beifall einheimsen.





Dritte Band des Abends waren die Finnen ARCHGOAT, die schon lange Zeit nicht mehr den Weg nach Wien gefunden hatten und so war dieser Abend die Gelegenheit, ihren okkulten Black/Death Metal live zu erleben. ARCHGOAT wurde bereits 1989 gegründet, hatte sich zwischendurch für ein paar Jahre aufgelöst, aber seit 2004 sind sie wieder aktiv. Kürzlich haben sie ein neues Album mit dem Titel „The Apocalyptic Triumphator” veröffentlicht, aus dem sie an diesem Abend einiges präsentiert haben. Mit Glockenschlägen wurde ihr Auftritt eingeläutet und auch zwischendurch waren immer welche zu hören, was eine faszinierende Stimmung erzeugt hat. Alle drei Musiker traten mit Corpsepaint auf und besonders der Drummer hatte ein sehr schauriges Aussehen. ARCHGOAT haben einen genialen Auftritt hingelegt und das Publikum vollauf begeistert und für viele war er wohl viel zu schnell vorbei. Hoffentlich dauert es dieses Mal nicht so lange bis sie wieder den Weg nach Österreich finden – die Fans würden es ihnen danken!





Setlist ARCHGOAT:

Intro
Nuns, Cunts And Darkness
Lord Of The Void
Apotheosis Of Lucifer
Blessed Vulva
Grand Luciferian Theophany
Day Of Clouds
Goddess Of The Abyss Of The Grave
Goat And The Moon
Dawn Of The Black Light
The Dawn Of The Antichrist
Rise Of The Black Moon
Hammer Of Satan


Dann wurde auf der Bühne umgebaut für den Hauptact! INQUISITION wurde Ende der 80er-Jahre in Kolumbien gegründet, sind aber mittlerweile in die USA übersiedelt. Das Faszinierendste an ihnen ist, dass sie nur zu zweit auf der Bühne stehen (Incubus/Drums und Dagon/Gitarre und Vocals), aber dennoch raumfüllenden und mitreißenden Black Metal machen! Gleich von Anfang an hatten sie das Publikum fest im Griff und die Stimmung im Raum war durchgehend von Begeisterung geprägt. Sie haben einen Mix aus verschiedenen Alben präsentiert und auch einiges von ihrem letzten „Obscure Verses For The Multiverse“, und damit das Publikum vollauf zufriedengestellt.





Setlist INQUISITION:

Force Of The Floating Tomb
Ancient Monumental War Hymn
Dark Mutilation Rites
Master Of The Cosmological Black Cauldron
Astral Path To Supreme Majesties
Where Darkness Is Lord And Death The Beginning
Those Of The Night
Embraced By The Unholy Powers Of Death And Destruction
Command Of The Dark Crown
Arrival Of Eons After
Desolate Funeral Chant
The Realm Of Shadows Shall Forever Reign
Infinite Interstellar Genocide


So ging ein wirklich toller Abend für die Freunde des Black Metal zu Ende. Die Bandzusammenstellung war perfekt und für alle Bands war es sicher eine tolle Sache, vor so einem begeisterten Publikum zu spielen!

Websites:
www.facebook.com/inquisition.official
www.facebook.com/archgoat.official
www.facebook.com/ondskaptofficial
www.facebook.com/trueblackdeath


FOTOS + E-CARDS


Metalmama
Weitere Beiträge von Metalmama


Zurück

Beitrag vom 11.02.2015
War dieser Bericht
interessant?

344 Stimme(n)
Durchschnitt: 5.35
Diesen Beitrag bewerten:
  
Diesen Beitrag per E - Mail verschicken:
An:
Von:
Kommentar: