UNZUCHT   DEATH VALLEY HIGH   AMANDAS NADEL  
04.02.2015 @ Szene

Lange meinerseits ersehnt, haben es die Hannover Jungs von UNZUCHT endlich geschafft, dem österreichischen Publikum am 4. Februar in der Szene in Wien die Ehre zu geben und das noch dazu als Tourabschluss ihrer “Venus Luzifer” - Tour zum gleichnamigen aktuellen Album, das seit Ende Herbst die Regale der Plattenläden ziert. Als Support hatten sie die US-Band DEATH VALLEY HIGH im Gepäck.

Überraschenderweise eröffnete jedoch die Wiener Band AMANDAS NADEL, von denen ich im Voraus zugegebener Maßen noch nichts wusste. Ihre Nervosität war deutlich zu fühlen, was allerdings nicht störend wirkte, sondern im Gegenteil sogar sehr sympathisch war, schließlich tat es ihrem musikalischen Können keinen Abbruch. Das einzige Manko war die Sängerin. Ich kann nicht sagen, ob sie gut war oder nicht, es war nichts von ihr zu hören. Hübsche Deko, ob mehr, keine Ahnung.





Im Anschluss betraten DEATH VALLEY HIGH die Bühne und rockten die Anwesenden gehörig. Super Bühnenpräsenz und eine energiegeladene Show, schlicht eine feine musikalische Delikatesse aus den USA. Selbst UNZUCHT-Sänger Daniel Schulz stand in der ersten Reihe, des leider spärlich besetzten Publikums und genoss die fantastische Darstellung des Sängers Reyka Osburn und seiner Jungs. Auf alle Fälle eine Band die man sich merken sollte.





Gegen 22:00 Uhr wurde es dann endlich unzüchtig und Der Schulz und seine Mannen eroberten die Bühne.
Tja was soll ich sagen, wie nicht anders erwartet und bereits mehrere Male erlebt, war auch diesmal wieder eine großartige Show im Gange. Mit unverwechselbarer Stimme, viel Charisma und immer einem Lachen im Gesicht, kann man nicht anders, als von Daniel Schulz, dem Sänger, mitgerissen werden. Jedoch ohne eine so hervorragende Band rundherum, vermag selbst der beste Sänger nichts auszurichten. Zum Glück hat er diese. De Clercq an der Gitarre und ebenfalls am Mikro ist die perfekte Ergänzung zum Schulz. Alex Blaschke am rhythmischen Bass und Toby Fuhrmann, mit seinem großartigen, aggressiven, treibenden Schlagzeugspiel ergeben dann Übriges.





Was will man noch mehr erwarten? Nun das kann ich euch sagen! Mehr Publikum! Leider war am selben Abend im Escape ebenfalls eine Veranstaltung mit vier Bands und das hat mit Sicherheit einige Zuseher abgezogen. Und das Schlimme ist, sie wissen gar nicht was ihnen entgangen ist. UNZUCHT haben es jedoch locker genommen und ihren Tourabschluss gehörig gefeiert und eine fantastische Show geliefert. Ich kann nur eines sagen: Jederzeit wieder!





Setlist UNZUCHT:

Wir Sind Das Feuer
Seelenblind
Kleine Geile Nonne
Das Denkmal Fällt
Das Belgische Inferno
Meine Liebe
Ikaria
Kind von Trauigkeit
Unendlich
Der Letzte Tanz
Der Versuch Zu Leben
Unzucht
Während Wir Uns Verlieren
Neugeboren
Nur Die Ewigkeit
Engel Der Vernichtung
Schweigen
Deine Zeit Läuft Ab
Mein Grab
Mit Dir Oder Ohne Dich

Eine äußerst sympathische, fannahe Band, was sie im Anschluss noch gezeigt haben, als sie sich noch unters Volk gemischt haben und für jedermann/-frau für Fotos, Autogramme und ein Pläuschchen zur Verfügung standen!


FOTOS + E-CARDS
www.unzucht-music.com

Scatoelfen
Weitere Beiträge von Scatoelfen


Zurück

Beitrag vom 03.03.2015
War dieser Bericht
interessant?

344 Stimme(n)
Durchschnitt: 5.35
Diesen Beitrag bewerten:
  
Diesen Beitrag per E - Mail verschicken:
An:
Von:
Kommentar: