METSATÖLL   GLADENFOLD  
25.06.2015 @ On The Rocks, Helsinki


Ich bin schon lange ein Fan der Folk Metal Band METSATÖLL aus Estland, aber leider finden die so gut wie nie den Weg nach Österreich. Bereits letztes Jahr haben sie am Tag vor dem Tuska Metal Open Air in Helsinki gespielt und auch dieses Mal war das der Fall. Natürlich konnte ich mir diese Gelegenheit nicht entgehen lassen und so habe ich mich am Abend auf den Weg ins On The Rocks gemacht. Dabei handelt es sich um ein Metal-Lokal und im Keller gibt es einen Raum für Live-Konzerte. Seltsamerweise muss man da zusätzlich zur Eintrittskarte noch einmal bei der Garderobe 3 Euro bezahlen bevor man in die Location durfte, auch wenn man nichts abzugeben hatte – weshalb, das konnte ich trotz intensivem Nachfragen nicht erfahren.

Das Konzert begann erst relativ spät – um 21.45 – aber nachdem es im Sommer in Helsinki nicht dunkel wird, würde wohl vorher keiner zu den Events erscheinen.
Die erste Band des Abends waren die Finnen GLADENFOLD. Obwohl bereits seit mehr als zehn Jahren aktiv, waren sie mir bis zu diesem Moment unbekannt.
Sie widmen sich in musikalischer Hinsicht einer Mischung aus Melodic Death und Power Metal und haben nach einem sehr stimmungsvollen Intro gleich von Anfang an eine dynamische Spielweise an den Tag gelegt. Leider waren zu Beginn noch sehr wenig Leute da und außer nur einem begeisterten Fan hat sich niemand an die Bühne gewagt – für die meisten waren die Hocker und Sitze im Lokal zu verlockend und sie haben den Auftritt sitzend verfolgt. Aber die Truppe hat sich davon nicht beirren lassen und dennoch große Spielfreude gezeigt. Für ihre nächsten Auftritte wünsche ich ihnen ein standfesteres Publikum.





Um 22:45 kamen METSATÖLL auf die Bühne, da hat es die meisten dann doch von den Hockern gerissen und der nicht sehr große Platz vor der Bühne war gut gefüllt, auch wenn die Location gut noch mehr Besucher vertragen hätte. Die vier Mannen aus Estland haben von Anfang an gewaltig für Stimmung gesorgt und in ihren Flickengewändern haben sie auch optisch perfekt zum dargebotenen Folk Metal gepasst. Das Besondere bei METSATÖLL ist der mehrstimmige Gesang. Besonders die extrem tiefe Stimme von Lauri ist etwas ganz Besonderes, auch wenn sie nur hin und wieder erklingt – meist dominiert Markus mit seiner etwas brummigen Stimme. Die meiste Zeit ist Lauri jedoch damit beschäftigt, allerlei altertümliche Instrumente zu bedienen, wie etwa Flöten, Dudelsack, eine seltsame Holzgeige und eine Holzzither.
Mit ihrer dynamischen Spielweise haben sie alle Anwesenden von Anfang an mitgerissen und die Stimmung war gewaltig. Viele haben auch lautstark mitgesungen – kein Wunder, Finnisch und Estnisch sind sehr ähnlich.





Setlist METSATÖLL:

Külmking
Metslase Veri
Must Hunt
Pummelung
Küü
Kiitus
Muhu Õud
Tõrrede Kõht
Merepojad
Saaremaa
Laul + Sõjahunt
Merehunt
See On See
Roju
Lööme Mesti

Auch wenn ich mangels Sprachkenntnissen nicht mitsingen konnte, hab ich mich dennoch von ihnen mitreißen lassen und ich hoffe sehr, dass ich bald wieder einmal die Gelegenheit bekomme sie auf der Bühne zu erleben!

www.metsatoll.ee
www.facebook.com/gladenfold?filter=2




FOTOS + E-CARDS


Metalmama
Weitere Beiträge von Metalmama


Zurück

Beitrag vom 06.07.2015
War dieser Bericht
interessant?

344 Stimme(n)
Durchschnitt: 5.35
Diesen Beitrag bewerten:
  
Diesen Beitrag per E - Mail verschicken:
An:
Von:
Kommentar: