PARASOL CARAVAN   TIMESTONE   THE CORTEGE  
26.03.2016 @ Kapu

Einmal mehr lud das Kapu in Linz zum gepflegten Stoner Abend. Wer noch immer meint, Stoner Rock sei nicht abwechslungsreich, der hat die Kombination aus PARASOL CARAVAN, THE CORTEGE und TIMESTONE verpasst oder schlicht nicht verstanden.

Den Anfang machte das aus London stammende Trio THE CORTEGE. Mit einem abgefahrenen Mix aus Rock, Blues, Stoner, Doom, Progressive und vielem mehr konnten die drei Herren schnell für Aufsehen sorgen. Zwar schlichen sich hier und da einige Längen ein und Sänger Barry Straight könnte durchaus etwas variabler sein, doch das rissen die Jungs mit starken und überraschenden Momenten, sowie einer großen Portion Emotion, mühelos wieder heraus. Das jetzt schon gestopft volle Kapu war begeistert und erfreute sich einer energischen und unterhaltsamen halben Stunde, die nach mehr verlangt.





Tonnenschwer und nicht so fetzig präsentierten im Anschluss die Lokalmatadoren TIMESTONE ihren Sound. Dementsprechend zündete das sperrige Material nur schwer, doch auch die drei jungen Herren aus Linz haben ihre Qualitäten und auch Einflüsse wie BLACK SABBATH, KYUSS oder andere Genregrößen waren nicht zu überhören. Ein dichte Atmosphäre, die mit wenig Licht und viel Nebel unterstrichen wurde, gab dem Ganzen noch den letzten Kick. Dazu kam, dass wie so oft im Kapu, bei den Ansagen von Gitarrist und Sänger Chewie eine gewisse familiäre Atmosphäre aufkam und demnach merkte man auch schnell, dass TIMESTONE einige Fans und Freunde mit ins Kapu brachten.





Zur späten Stunde war alles gespannt auf PARASOL CARAVAN. Nicht zu unrecht, haben die Jungs doch erst mit „Para Solem“ ein wirklich starkes Referenzwerk im Genre für Österreich abgeliefert und überzeugten auch bereits auf der Welser Bühne mit JACOBS MOOR im vergangenen Jahr. Demnach gab es klarerweise auch einiges an neuem Material, das die Band mit einer unglaublichen Energie und Inbrunst vortrugen, die ihresgleichen sucht. Von einem Underground-Auftritt konnte man bei dieser Qualität, abgesehen von der Umgebung wahrlich nicht sprechen. Das Kapu schien zu diesem Zeitpunkt aus allen Nähten zu platzen, weshalb ich fast nicht erwähnen muss, dass die Stimmung trotz der späten Stunde und einiges an Bierkonsum nur als grandios zu bezeichnen war. Aber nicht nur das Publikum hatte Spaß, auch die Band kam aus dem Grinsen nicht mehr heraus und bedankte sich mehrmals bei den Zuschauern. Auch wenn die vorangegangen Bands jeder auf ihre eigene Weise ihre Qualitäten hatten, merkte man bei PARASOL CARAVAN dennoch einen großen Qualitätssprung, der die Band mit ihrem Heavy Stoner Rock bald auf viel größere Bühnen hieven sollte.





Setlist PARASOL CARAVAN:

Take Off
Rising
Diarancor
Veneer
Snash
Chinesen Eyes
Time Bender
Barbers Snake
Black Monolith
Self Mastery
New Stone

Stoner Rock-Abende im Kapu haben sowieso immer irgendwie etwas Magisches und Sympathisches, wenn es dann auch noch um Bands aus der Region geht, dann ist das sowieso nochmal eine ganz andere Sache, die an diesem Abend perfekt funktionierte und zufrieden Fans des Genres in die Nacht entließ. Immer wieder eine Freude und darum gerne bald wieder!

www.facebook.com/parasolcaravan/?fref=ts
www.facebook.com/timestoneband/?fref=ts
www.facebook.com/thecortegeband/?fref=ts


FOTOS + E-CARDS


maxomer
Weitere Beiträge von maxomer


Zurück

Beitrag vom 01.04.2016
War dieser Bericht
interessant?

344 Stimme(n)
Durchschnitt: 5.35
Diesen Beitrag bewerten:
  
Diesen Beitrag per E - Mail verschicken:
An:
Von:
Kommentar: