BÄD HAMMER    MORTAL STRIKE   DIRTY ALLOY   THE MECHANIX  
16.04.2016 @ wakUum

Die steirische Thrash Metal-Partie BÄD HAMMER feierte ihren fünften Geburtstag und die drei dazugehörigen Jungs haben das zum Anlass genommen ein paar befreundete Bands einzuladen, um gemeinsam die Bühne des Clubs Wakuum in Graz zu rocken.

Bereits beim Eingang wurde man in Geburtstagsstimmung gebracht - da stand für die Besucher eine Schachtel mit kleinen Geburtstags-Törtchen, die hübsch dekoriert und auch mit dem Bandnamen verziert wurden - geschmeckt haben die auch sehr gut!

Um 21 Uhr sollte eigentlich die erste Band beginnen, aber THE MECHANIX ließen sich etwas Zeit bis zum Betreten der ca. 20 cm hohen Bühne, aber dann gab es bei den Grazer Thrash-Metallern kein Halten mehr und von Anfang an stand nur Vollgas am Programm. Vor der Bühne fanden sich einige begeisterte Fans ein und der Raum füllte sich im Verlauf des Gigs immer mehr. THE MECHANIX zeigten sich an diesem Abend fit und bei so manchen Songs war Beinchenheben angesagt, dazu konnte das Publikum jedoch leider nicht animiert werden. Als die Jungs aber Gratis-Schnapsfläschchen verteilten, ließen sich die Meisten dann doch nicht lange bitten und das Körbchen war bald leer. Sänger Mighty Max zeigte vollen Einsatz und zettelte zwischendurch persönlich einen Moshpit an. Nachdem dieser Abend unter dem Motto „Spaß“ stand, wurde diese Einlage natürlich nur zu gern angenommen, und THE MECHANIX erfüllten ihre Aufgabe als Einpeitscher wirklich sehr gut.





Setlist THE MECHANIX:

Rossattack
Burry Me With My Money
Here Comes The Pain
III
Jack The Writer
Toxic Reinforcement
-
Rossattack

Auch die nächste Band hatte ihr Wurzeln in der Steiermark, DIRTY ALLOY stammen nämlich aus Deutschlandsberg. Mittlerweile war es ganz schön voll im Club Wakuum und als die Truppe zu spielen begann verdichteten sich die vorderen Reihen deutlich. Zur druckvollen und eher rockigen Spielweise trug Sänger Andreas Kraxner seinen variantenreichen Gesang bei, sodass eine sehr angenehme Atmosphäre entstand. Das Publikum ging sehr gut mit und immer wieder rissen die Leute die Hände hoch, um DIRTY ALLOY ordentlich anzufeuern. Mit launigen aber auch ernsthaften Ansagen, wie etwa die persönliche Erfahrung vor kurzem Vater geworden zu sein, stimmte Andreas die Leute auf die einzelnen Songs ein. Neben druckvollen Nummern gab es auch eine „Kuschelnummer“ die von brennenden Feuerzeugen unterstützt wurde. Ich gehe davon aus, dass DIRTY ALLOY mit diesem Gig neue Fans gewinnen konnten, und so haben sich die paar Kilometer nach Graz sicher gelohnt.





Setlist DIRTY ALLOY:

Offroad
Sophie
Clean Up
A Bow For Life
No More Comrpomise
Parkinson Drive
Cold Rain
Simply Man
Last Hero
Dirty Alloy
The Trip

Eine deutlich weitere Anreise hatten MORTAL STRIKE hinter sich, aber diese Geburtstagsfeier wollten sich die Wiener wohl auch nicht entgehen lassen. Die Steiermark war ja immer ein guter Boden für diese Thrash Metal-Truppe und ich selbst hab sie letztes Jahr am Kaltenbach Open Air erlebt, und da wurde den Fans ordentlich eingeheizt. Wie beliebt die Truppe bei den Besuchern ist, konnte man deutlich daran erkennen, dass vom ersten Track an ein Moshpit losbrach. Mit hartem Thrash Metal, teilweise mit tollen Gitarrenriffs gespickt, und aggressiv schreiendem Gesang wurden die Ohren zum Schlackern gebracht, aber genau das erwarteten sich die Fans schließlich von der Truppe. Zahlreiche Headbanger ließen ihre Mähnen fliegen und den meisten war der Gig viel zu kurz. Mit einem kurzen Track, der Freibier für alle versprach, beendeten MORTAL STRIKE ihren Auftritt und danach brauchten wohl auch die meisten Besucher erst einmal was zu trinken.





Setlist MORTAL STRIKE:

Intro
Strike
One Against All
Against The Wall
MG 42
Smash The Tyrants, Storm.
Outburst Of Fury
Here Comes The Tank
For The Loud And The Aggressive

Mit deutlicher Verspätung gegenüber der ursprünglich angekündigten Running Order bauten die Geburtstagskinder BÄD HAMMER ihr Equipment auf. Die Setlist war auf der Rückseite eines Bildes der Mona Lisa – in dem Fall Mona Lemmy – aufgeschrieben und wurde an den Mikroständern befestigt. Im Hintergrund wurden weitere Utensilien versteckt und natürlich fand auch der Riesenhammer mit dem BÄD HAMMER-Logo auf der Bühne Platz. Die Truppe ist ja dafür bekannt, dass sie Thrash Metal auf lustige Art und Weise präsentieren, und genau das war auch an diesem Abend Programm. Von Anfang an war die Stimmung bestens und Gitarrist Feira stand am Beginn in seinem Powerrangers-Kostüm auf der Bühne, das ihm aber wohl bald zu warm wurde. Gleich am Anfang wurde auch die versprochene Palette Freibier auf die Bühne gebracht und nach wenigen Minuten war nur noch die Verpackung übrig. BÄD HAMMER präsentierten eine sehr rasante Spielweise und viele Headbanger feierten ordentlich mit. Auch allerlei Verkleidungen hatten die Jungs im Gepäck incl. „Busenbrille“. Es gab auch einen Headbang-Contest und der Sieger wurde mit einer Gummipuppe beschenkt, die im Endeffekt wie ein Luftballon durch die Gegend flog.





Setlist BÄD HAMMER:

Revolution
Thanx for the Angst
Wir Jetten
Like `em Al dente
Verloren im Krieg
Holy Morningwood
Lost In War
Bomber
Lost
Gabaliesel
Rebel Yell
End of the March
Speed Bastards
Destroyer

So klang der Abend auf lustige Art und Weise aus und die Geburtstagsparty konnte definitiv als gelungen bezeichnet werden. Es werden mir wohl alle zustimmen, dass BÄD HAMMER noch viele Geburtstage auf ähnliche Art und Weise erleben sollen – mit Lachen geht schließlich alles leichter!

www.facebook.com/badhammertime
www.facebook.com/MortalStrikeOfficial
www.facebook.com/DIRTYALLOY
www.facebook.com/themechanix666


FOTOS + E-CARDS


Metalmama
Weitere Beiträge von Metalmama


Zurück

Beitrag vom 30.04.2016
War dieser Bericht
interessant?

344 Stimme(n)
Durchschnitt: 5.35
Diesen Beitrag bewerten:
  
Diesen Beitrag per E - Mail verschicken:
An:
Von:
Kommentar: