NINE TREASURES   BRUTE  
12.07.2016 @ Viper Room

Für Veranstalter ist das Planen eines Konzertes unter der Woche immer ein Risiko, umso schöner, wenn sich doch einige trauen und so war es an einem Dienstag, als die Chinesen NINE TREASURES im Viper Room im Zuge ihrer Europatour halt machten, umso gemütlicher.

Zuvor gab es aber einen Support aus unserer Heimat. Nachdem sich die Besucher erst eher im Hintergrund des Raumes aufhielten, strömten so nach und nach viele nach vorne um der niederösterreichische Rock/Metal Band BRUTE zu lauschen. Die drei Musiker boten guten Rock mit kraftvollem Gesang. Die flotteren Titel wären perfekt zum Mittanzen geeignet gewesen, aber leider traute sich keiner ein flottes Rock´n´Roll-Tänzchen aufs Parkett zu legen. Aber auch so konnte keiner ruhig stehen bleiben und irgendwie etwickelte sich der Auftritt von BRUTE zu einer richtigen Party. Das hat natürlich auch den Musikern viel Auftrieb gegeben und die drei Jungs zeigten somit vollen Einsatz. Viele der Titel hören noch auf ihre Arbeitstitel wie "Pantera" oder "Drucknummer", da diese auf dem kommenden Album zu finden sein werden und schlicht und ergreifend noch keinen richtigen Namen besitzen.





BRUTE nutzten die Chance einen tollen Gig hinzulegen und auch wenn es nicht so ganz zum Mainact passte, so brachten die Niederösterreicher das Publikum schon einmal voll auf Touren und bereiteten diese für den weiteren Konzertabend vor.

Setlist BRUTE (mit Arbeitstiteln):

Drucknummer
Pantera
Twisted
Neuer Song
Neuer Song6
Neu Neu
Metallica
Hardcore
Waterfront
Voodoo Child (JIMI HENDRIX)
Blastafari


Noch vor wenigen Jahren spielte die Mongolei bzw. China in der europäischen Musikwelt keine besondere Rolle, aber in den letzten Jahren erwägen immer mehr dort ansässige Bands, auch in Europa auf Tour zu gehen und gerade hier fiel dieser ganz eigenwillige Stil – ein Mix aus Folk Metal und traditioneller chinesisch-mongolischer Musik – auf sehr fruchtbaren Boden. NINE TREASURES konnten bereits am internationalen Metal Battle des Wacken Open Airs überzeugen und damit eine gewissen Fanbase aufbauen. Die Chinesen mischten sich bereits vor ihrem Gig unter die Leute und hörten auch interessiert der Vorband zu. Als die Jungs die Bühne betraten und sofort zu spielen begannen, war die Stimmung gleich großartig und das sollte sich auch den ganzen Gig lang halten.





Das Bühnenbild war dazu sehr ungewöhnlich für einen Metalgig. In der Mitte der Bühne saß der Pferdekopfgeiger Tsog, der seinem Instrument fantastische Klänge entlockte. Neben Bass, Gitarre und Drums hatten NINE TREASURES auch eine Balalaika dabei, sodass sich äußerst eigenwillige, aber verdammt gelungene Sounds ergaben. Ein kleines Problem mit dem Drumset wurde von Sänger Askhan mit einem Lied ohne jegliche Begleitung überspielt, der sonst mit großartiger Stimme die tollen Sounds ergänzte. Es gab jedoch auch reine Instrumentaltitel und als besonderes Schmankerl ein Pferdekopfgeigen-Solo, bei dem die meisten gebannt zuhörten.





Setlist NINE TREASURES:

Intro
Black Heart
Yoohor
Nomin Dalai
Fable Of Mangas
Morit Tsereg
Hero
Tes Rivers Hymn
Sonsii
Nuutshai Chadal
Praise For Fine Horse
Galloping White Horse
Arvan Ald Guulin Honshoor
Wisdom Eyes
Three Years Old Warrior


All dies ergab einen besonders stimmungsvollen Konzertabend bei dem die Besucher und auch die Band nur positive Eindrücke mit nach Hause nahmen. Ich bin mir ganz sicher, dass jeder der an diesem Abend dabei war, beide Bands gerne so bald wie möglich wieder auf der Bühne erleben möchte!


www.facebook.com/ninetreasuresofficial
www.facebook.com/BruteOfficial


FOTOS + E-CARDS


Metalmama
Weitere Beiträge von Metalmama


Zurück

Beitrag vom 26.07.2016
War dieser Bericht
interessant?

344 Stimme(n)
Durchschnitt: 5.35
Diesen Beitrag bewerten:
  
Diesen Beitrag per E - Mail verschicken:
An:
Von:
Kommentar: