TARJA   VISIONS OF ATLANTIS  
19.10.2016 @ Szene

Die Mähr, dass in Wien keiner mehr Autofahren kann, sobald ein paar Schneeflocken vom Himmel kommen, ist ja weithin bekannt. Dass derselbe Effekt auch von etwas Regen erzeugt wird, war mir bis zu diesem Abend unbekannt, und so war ich zwar pünktlich am Knoten Vösendorf, aber bis zur Szene stand ich noch mehr als eine Stunde im Stau, sodass ich leider die erste Band des Abends, SCARLET AURA aus Rumänien, verpasste. Wie mir ein Security verriet, war ich da nicht die Einzige, aber ich freute mich, dass ich immerhin pünktlich zur zweiten Band hechelnd in der Szene ankam.

Schon im Vorfeld wurde bekanntgegeben, dass die Szene restlos ausverkauft war, und das freute sicher nicht nur die Veranstalter, sondern auch VISIONS OF ATLANTIS, die sich dadurch über reges Publikumsinteresse freuen konnten. Die österreichische Symphonic Metal Band arbeitete sich in den letzten Jahren mit viel Einsatz an die Spitze der Szene, und schuf sich mit Auftritten im In- und Ausland eine breite Fanbase und die Krönung im laufenden Jahr war wohl das Engagement für das 70.000 Tons of Metal.

Bei einem einladenden Intro kamen so nach und nach die Musiker auf die Bühne und als die beiden Sänger Siegfried Samer und Clementine Delauney erschienen, brandete ihnen viel Jubel entgegen. Die Truppe bot einen Mix aus älteren und neuen Titeln und auch von der aktuellen EP „Old Routes - New Waters“ wurde etwas zum Besten gegeben. Zur flotten Musik wurden meist Duette präsentiert und Clementine stellte unter Beweis, dass ein entzückendes Kleid nicht vom Headbangen abhalten kann - da stimmten auch schnell einige Zuschauer mit ein. VISIONS OF ATLANTIS brachten das Publikum so richtig schön auf Touren und erledigten damit ihre Aufgabe als Supportband bravourös.





Setlist VISIONS OF ATLANTIS:

Intro
At The Back Of Beyond
Seven Seas
Lost
Winternight
New Dawn
Through My Eyes
Passing Dead End


Nach einer halben Stunde Umbaupause war es endlich Zeit für den Hauptact. TARJA schaffte es im Verlauf der letzten Jahre nach ihrer Zeit bei NIGHTWISH, ihren Status als Symphonic-Metal-Queen zu festigen. Die Finnin hat auch nie auf ihre österreichischen Fans vergessen, denn wenn es ein neues Album gab, war auch immer Österreich ein Fixpunkt auf der Tourliste. Nachdem im August das neue, von vielen bereits herbeigesehnte Album „The Shadow Self“ erschien, wurde auch dieser Konzertabend angekündigt, und viele kamen um der wunderschönen Stimme der Finnin zu lauschen.





Durch den Ausstieg von Drummer Mike Terrana rückte das Drumset von Neo-Drummer Timm Schreiner weiter in den Hintergrund, und verschwand so wie Max Lilja mit seinem Cello und das Keyboard von Christian Kretschmar meist im dichten Nebel.
Die erste Reihe im Zuschauerraum hatte sich etwas Besonderes für ihren Star ausgedach, denn alle hatten rote Papp-Herzen in der Hand, die sie immer wieder hochhielten. Bei so viel entgegengebrachter Liebe konnte TARJA gar nicht anders, als begeistert zu strahlen, aber die Finnin ist ja ohnehin für ihre sympathische Ausstrahlung und freundlichen Ansagen bekannt, und konnte damit stets alle Herzen gewinnen.

TARJA präsentierte ein abwechslungsreiches Set, bei dem auch alte NIGHTWISH-Titel nicht fehlten, und auch eine akustische Einlage wurde ins Set eingewoben. Zwischendurch füllten die Musiker auch alleine in bravouröser Manier die Umzieh-Phasen der Künstlerin mit Musik, da sich TARJA mehrmals in anderem Outfit präsentierte.





Setlist TARJA:

Intro
No Bitter End
500 Letters
Eagle Eye
Demons In You
Lucid Dreamer
The Living End
Calling From The Wild
Tutankhamen / Ever Dream / The Riddler / Slaying The Dreamer (NIGHTWISH cover)
Until Silence / The Reign / Mystique Voyage / House Of Wax / I Walk Alone (Acoustic Set)
Love To Hate
Victim Of Ritual
Too Many
-
Innocence
Die Alive
Until My Last Breath
Outro

Auch die neuen Songs kamen sehr gut an, so hinterließ TARJA ein rundum zufriedenes Publikum und wurde allen Erwartungen gerecht. Den Fans verging die Zeit eindeutig viel zu schnell, aber man kann davon ausgehen, dass Österreich bei TARJA auch in Zukunft auf der Tour-Liste einen Fixplatz haben wird.

tarjaturunen.com
www.facebook.com/visionsofatlantisofficial



FOTOS + E-CARDS


Metalmama
Weitere Beiträge von Metalmama


Zurück

Beitrag vom 26.10.2016
War dieser Bericht
interessant?

344 Stimme(n)
Durchschnitt: 5.35
Diesen Beitrag bewerten:
  
Diesen Beitrag per E - Mail verschicken:
An:
Von:
Kommentar: