JOHN CARPENTER  
03.11.2016 @ Stadthalle Wien

Ein reines Filmmusikkonzert kann Live mitunter „a zache Soch“ sein, wie es so schön auf Österreichisch heißt! Nicht aber wenn man eine Regie-Legende wie John Carpenter auf der Bühne stehen hat. Der 68-jährige gab im Rahmen der Viennale 2016 ein Konzert in der Wiener Stadthalle und ist nicht nur für seine Filme wie „Halloween“, „The Thing“ oder „Die Klapperschlange“ bekannt, sondern auch dafür, dass er den Großteil der Filmmusik seiner Filme selbst komponierte.

Und so startet das Live-Event kurz nach 20 Uhr mit dem „Main Title“ von „Escape From New York (Die Klapperschlange)“ mit passenden Filmszenen, die im Hintergrund auf einer Leinwand eingespielt wurden. Das Publikum wurde von der ersten Minute an, von diesem Mix aus Synthesizer-Klängen, Bassläufen und Gitarrenriffs in den Bann gezogen und begab sich auf eine Reise in die 70er und 80er Jahre des Filmschaffens von John Carpenter. Bekannte Melodien aus Filmen wie „Halloween“, „Sie Leben“ „Christine“ oder “Die Mächte Des Wahnsinns“ wurden zum Besten gegeben und riss das Publikum zu wahren Begeisterungsstürmen hin. Aber auch einige Stücke aus den erst 2015/16 erschienenen Werken „Lost Themes 1 & 2“ wurden live gespielt und fügten sich perfekt zu den bekannten Nummern ein. Auch Western-Legende Ennio Morricone wurde durch „The Thing: Main Theme – Desolation“, das er für Carpenters Film „Das Ding aus einer anderen Welt“ komponiert hat, musikalisch erwähnt und geehrt!





Der als eher der Menschenscheue bekannte Carpenter und seine Band (mit seinem Sohn Cody an den Lead-Keyboards) genossen sichtlich die Freude und den Applaus des Publikums. Er interagierte auch mit den Zuschauern, in dem er zum Beispiel sich und die Band beim Main title von „Sie Leben“ Sonnenbrillen aufsetzte, was ihm so mancher im Zuschauerraum gleich tat. Auch gefiel es Mr. Carpenter, als beim „Halloween Main Title“ sich ein Gast eine Michael Myers Maske aufsetzte und durch den Saal ging. Er wirkte überhaupt in echt um einiges fitter und aktiver, als man es von einigen Fotos vermuten könnte.

Setlist JOHN CARPENTER:

Escape From New York: Main Title
Assault On Precinct 13: Main Title
Vortex
Mystery
The Fog: Main Title Theme
They Live: Coming To L.A.
The Thing: Main Theme – Desolation (Ennio Morricone)
Distant Dream
Big Trouble In Little China: Pork Chop Express
Wraith
Night
Halloween Theme - Main Title
In the Mouth Of Madness: In The Mouth Of Madness
-
Prince Of Darkness: Darkness Begins
Virtual Survivor
Purgatory
Christine: Christine Attacks (Plymouth Fury)


Nach ca. 80 Minuten war das Konzert aber leider schon vorbei, und es war weit weg von einer „zachen Soch“, sondern ich war angenehm überrascht, wie kurzweilig und genial dieser Abend war. Der Saal quittierte das Geleistete mit Standing Ovations und beim Verlassen der Stadthalle war ich sicher nicht der Einzige der sich Gedanken machte, welchen Carpenter Film er sich in den nächsten Tagen als erstes reinziehen sollte.

www.theofficialjohncarpenter.com

MadMax
Weitere Beiträge von MadMax


Zurück

Beitrag vom 08.11.2016
War dieser Bericht
interessant?

344 Stimme(n)
Durchschnitt: 5.35
Diesen Beitrag bewerten:
  
Diesen Beitrag per E - Mail verschicken:
An:
Von:
Kommentar: