ROTTING CHRIST   CARACH ANGREN   SVART CROWN  
15.02.2018 @ Szene

Möglicherweise hatte so mancher am Aschermittwoch noch gewisse Probleme in die Realität zurückzufinden, aber das das hielt kaum jemanden davon ab, tags darauf in die Szene Wien zu einem sehr abwechslungsreichen Konzertabend geführt von ROTTING CHRIST zu gehen.

Der Beginn des Abends stand im Zeichen von Black/Death Metal aus Frankreich. SVART CROWN waren jedoch, wie man von den meisten Leuten hören konnte, noch reichlich unbekannt, aber dennoch fanden sich viele beim eher langsamen und monotonen Intro im Saal ein. Danach ging es betont druckvoll, aber auch sehr rhythmisch weiter, und Sänger JB Le Bail ließ dabei seine tiefe, kehlige Stimme erklingen. SVART CROWN hatten mit „Abreaction“ eine neue Platte im Gepäck, und diese Tour bat die beste Möglichkeit, den Hörern die darauf verewigte Musik näherzubringen, und damit neue Fans zu gewinnen. Am Beginn gab es noch relativ wenig Bewegung in der Menge, aber bald tauten die Leute auf und gingen immer mehr zur Musik der Franzosen ab. Und als SVART CROWN nach 40 Minuten die Bühne verließen, taten sie das unter begeistertem Beifall.





Irgendwie war das Publikum an diesem Abend etwas zweigeteilt. Während die einen sehnsüchtig auf ROTTING CHRIST warteten, drängten sich andere bereits während der Umbaupause an die Absperrung, um mit CARACH ANGREN abzugehen. Die Niederländer waren zuletzt mit FLESHGOD APOCALYPSE unterwegs und konnten dabei die Zuschauer restlos begeistern. Als CARACH ANGREN bei ruhigerem Klavierintro so nach und nach auf die Bühne kamen, gab es frenetischen Beifall, und ein in ein schwarzes Tuch gehülltes Keyboard mit einer an der Vorderseite befestigten Maske, das ferngesteuert bewegt wurde, wodurch es aussah, als ob das Keyboard die Leute beobachtete, sorgte sogar für Gelächter. Die Musiker traten alle düster geschminkt auf und waren in fantasievolle Kostüme gehüllt. Musikalisch ging es recht kraftvoll zur Sache, jedoch mit vielen melodischen Untermalungen, während Sänger Seregor sich die Seele aus dem Leib krächzte, wobei er bei vielen Songs vom Publikum textsicher begleitet wurde. Und auch bei den Tracks vom neuen Album „Dance And Laugh Amongst The Rotten“ ließ die Begeisterung nicht nach, sodass aus der Szene ein wahrer Hexenkessel wurde, aus dem nach dem Ende des Gigs viele nur schwer wieder in die Realität fanden.





Setlist CARACH ANGREN:

Charlie
The Carriage Wheel Murder
When Crows Tick On Windows
Pitch Black Box
Bitte Tötet Mich
Blood Queen
Lingering In An Imprint Haunting
Sir John
In De Naam Van De Duivel
Charles Francis Coghlan
Bloodstains On The Captain’s Log


Meist werden ja während des Umbaus irgendwelche bekannten Tracks gespielt, aber als die Bühne für die Headliner ROTTING CHRIST vorbereitet wurde, gab es von fanatischen Schreien aus dem Publikum ergänzte, mystische Klänge, die später direkt in das Intro übergingen. Vielen war wohl noch ihr mitreißender Gig vom Kaltenbach Open Air 2015 in bester Erinnerung, bei dem die griechischen Melodic Black Metaler alles in Grund und Boden spielten.

Und auch an diesem Tag sollte es nicht anders sein! Obwohl die Band bereits drei Jahrzehnte auf dem Buckel hat, war kein bisschen Schwächeln zu erkennen. Ganz im Gegenteil, die Griechen bangten während des Spielens wie die Weltmeister, und knallten den Leuten ihre harten Riffs um die Ohren. Vocalist Sakis Tolis ergänzte diese mit kraftvoller Stimme, und ließ auch mehrere Ansagen verlauten, in denen er die große Freude, erneut in Österreich zu spielen, betonte. Aber diese Freude gab es nicht nur von Seiten der Band, denn die Leute feierten voll ab, so mancher ließ die Mähne kreisen, und viele rissen immer wieder die Arme hoch, um ROTTING CHRIST zusätzlich anzufeuern. Auch wenn die Griechen auf dieser Tour in größeren Hallen gespielt haben, viel mehr Begeisterung als in Wien war kaum möglich, und das sollte der Truppe die Entscheidung erleichtern, bald einmal wieder nach Österreich zu kommen.





ROTTING CHRIST:

Devadevam
Kata Ton Demona Eautou
Demonon Vrosis
Elthe Kyrie
Apage Satana
The Sign Of Evil Existence
Transform All Suffering Into Plagues
The Forest Of N’Gai
Societas Satanas (THOU ART LORD)
In Yumen-Xibalba
Grandis Spiritus Diavolos
666
Non Serviam


www.facebook.com/Rotting-Christ
www.facebook.com/pages/Carach-Angren
www.facebook.com/SVARTCROWN


FOTOS + E-CARDS


Metalmama
Weitere Beiträge von Metalmama


Zurück

Beitrag vom 23.02.2018
War dieser Bericht
interessant?

Diesen Beitrag bewerten:
  
Diesen Beitrag per E - Mail verschicken:
An:
Von:
Kommentar: