TARJA - Act II
Label: Edel (earMusic)
Sehnsüchtig erwarten Fans schon Act II, das neue Live Album von TARJA. Sorgte Act I im Jahr 2012 für einen weltweiten Erfolg kann sich das neue Album nur daran anschließen. Act II wurde im Rahmen ihrer Welttournee „The Shadow Shows“ aufgezeichnet und beinhaltet ein 75-minütiges Live Set, inklusive Videos aus den Metroplis Studios in London und aus dem prächtigen Teatro della Luna Allago in Mailand. Wer sich das ganze Package zulegen will profitiert neben den Videoaufnahmen auch von unveröffentlichten Interviews und Fotos.

Zum Einstieg ins Album präsentiert Tara Turunen (Ex-NIGHTWISH) den Track „No Bitter End“ der jedoch nicht unbedingt als Opener taugt. Etwas zu flach kommt die Melodie daher und etwas zu leidenschaftslos der Gesang. Dies ändert sich jedoch im Laufe des Albums und spätestens beim Song „Eagle Eye“, einem Mid-Tempo Song mit Background Gesang, kann die volle musikalische Bandbreite ausgeschöpft werden, die TARJA zu bieten hat. Auch der nachfolgende Track „Demons In You“ bringt etwas mehr Schwung in die Partie. Der Song vom letzten Album „The Shadow Self“ ist der härteste des Albums und bringt etwas Abwechslung.

Weitere Highlights sind „The Living End“, das von akustischen Gitarrenklängen, Dudelsack und Percussions begleitet wird. Auch das MUSE Cover „Supremacy“ wurde auf geniale Weise umgesetzt und das Medley „Tutankhamen” vereint die Klassiker der NIGHTWISH Ära. Die symphonischen Klänge live in dieser Weise umzusetzen ist sicher nicht einfach, auf CD2 gibt es daher ein akustisches Set, welches das Publikum auch ohne großartige Effekte vollkommen in den Bann zieht. Unter anderem erzeugen die Tracks „Love To Hate“ und „Innocence“ ein besonderes Gänsehaut Feeling. Für alle Fans von TARJA ist das neue Live Album ein unbedingtes Muss, allen anderen würde ich jedoch zuerst empfehlen in eines ihrer Studioalben hineinzuhören.

www.facebook.com/tarjaofficial

Keine Bewertung

Tracklist:
1. No Bitter End
2. 500 Letters
3. Demons In You
4. Lucid Dreamer
5. Shameless
6. The Living End, Calling From The Wild
7. Supremacy
8. Tutankhamen - Ever Dream - The Riddler - Slaying the Dreamer
9. Goldfinger
10. Deliverance
11. Until Silence - The Reign - Mystique Voyage - House of Wax - I Walk Alone (Akustik)
12. Love To Hate
13. Victim of Ritual
14. Undertaker
15. Too Many
16. Innocence
17. Die Alive
18. Until My Last Breath
Gesamtspielzeit:

Veronica de Groot
Weitere Beiträge über TARJA

CD-Bewertung
1 Stimme(n)
Durchschnitt: 4
[LESERCHARTS]
Deine Bewertung:
  



War diese Kritik hilfreich?
0 Stimmen
Deine Bewertung:
  


Beitrag vom 31.07.2018
Zurück


Diesen Beitrag per E - Mail verschicken:
An:
Von:
Kommentar: