ALICE COOPER - A Paranormal Evening At The Olympia Paris
Label: Edel (earMusic)
Dass es der 70-jährige ALICE COOPER immer noch drauf hat, davon konnte man sich im Vorjahr in Wien live überzeugen. Für alle die nicht dabei sein konnten, oder die sich das Live-Erlebnis nach Hause holen wollen, kommt jetzt Ende August eine Doppel CD (oder auch Vinyl) heraus. Drauf befindet sich das letzte Konzert der Tour vom 7. Dezember 2017 aus dem Olympia Theater in Paris. Obwohl mit „Paranoiac Personality“ nur ein einziges Lied aus der im Juli des Vorjahres erschienenen „Paranormal“ live gespielt wurde, handelt es sich trotzdem um die Paranormal Tour und somit wurde das Live Album auch mit einem übersinnlichen Wort geschmückt.

Ansonsten wurde ein bunter Strauß an seinen bekanntesten Melodien gespielt, darunter natürlich Klassiker wie, „Only Women Bleed“, „Poison“, „Schools Out“ oder „Billion Dollar Babies“ und unbekanntere Songs wie „Cold Ethyl“, „Ballad Of Dwight Fry“ oder „Halo Of Files“, dass zusätzlich noch mit einem anscheinend nie enden wollenden Drum Solo auf fast 11 Minuten ausgedehnt wurde. Trotzdem muss man sagen, dass Cooper auf dieser Tournee mit einer der besten Bands unterwegs war, die aus der Gitarristin Nita Strauss, den Gitarristen Tommy Henriksen und Ryan Roxie, Bassist Chuck Garric und Schlagzeuger Glen Sobel bestand.

Ich hätte mir dann doch die eine oder andere Überraschung in Form von diversen Songs oder sonstigem auf dem letzten Konzert erwartet. Unterm Strich bleibt es eine Aufnahme, die man sich kaufen kann, wenn man sich an die letzte Tour erinnern will. Egal wo man ALICE COPPER gesehen hat, da die Setlist scheinbar auf jedem einzelnen Gig der Tour die gleiche war.

www.alicecooper.com

Keine Bewertung

Tracklist:
1. Brutal Planet
2. No More Mr. Nice Guy
3. Under My Wheels
4. Department Of Youth
5. Pain
6. Billion Dollar Babies
7. The World Needs Guts
8. Woman Of Mass Distraction
9. Poison
10. Halo Of Flies
11. Feed My Frankenstein
12. Cold Ethyl
13. Only Women Bleed
14. Paranoiac Personality
15. Ballad Of Dwight Fry
16. Killer / I Love The Dead Themes
17. I’m Eighteen
18. School’s Out / Another Brick In The Wall
Gesamtspielzeit:

MadMax
Weitere Beiträge von MadMax

Weitere Beiträge über ALICE COOPER


CD-Bewertung
0 Stimmen [LESERCHARTS]
Deine Bewertung:
  



War diese Kritik hilfreich?
0 Stimmen
Deine Bewertung:
  


Beitrag vom 01.09.2018
Zurück


Diesen Beitrag per E - Mail verschicken:
An:
Von:
Kommentar: