ENNUI - End Of The Circle
Label: Non Serviam Records
Georgien ist nicht gerad eine Metal Hochburg, was aber nicht heißen soll, das aus dem Land die eine oder andere, vielleicht noch unentdeckte Perle schlummert, die nur darauf wartet sich den Rest der Welt zu präsentieren.

Die Perle um die es jetzt geht trägt den Titel „End Of The Circle“ und ist das vierte Album des georgischen Funeral Doom Metal Duos ENNUI. Und lasst euch nicht durch die Tracklist verwirren, denn die drei Songs auf dem Album schaffen es auf eine Spieldauer von über 70 Minuten.

Gleich zu Beginn kommt der Titeltrack auf über eine halbe Stunde, aber bereits von Anfang an weiß man woran man ist. Nach bereits einer Minute kommt eine abgrundtiefe Soundwand aus den Boxen gedonnert, die einen sofort in unendliche dunkle Tiefen mitreißt, und man gar nicht gewillt ist dagegen an zu kämpfen.

Bei so langen Songs ist der Einsatz des Gesangs extrem wichtig, und ENNUI wissen genau wie man ihn einsetzt. Die tiefe Atmosphäre wird sehr bedacht mit den Growls von David Unsaved ergänzt. Auch die Keyboards, welche übrigens um einiges mehr zum Einsatz kommen als beim Vorgänger Album „Falsvs Anno Domini“ von 2015, kommen ideal zum Einsatz. Im Titeltrack findet man sich urplötzlich und einer finsteren, fast schon ambientartigen Soundwand wieder, die aber nicht weniger bedrohlich klingt als der Rest des Songs.

Speziell lange Tracks wirken oftmals monoton, aber davon ist bei ENNUI keine Spur. Das einzige das aber konstant bleibt ist der Gesangstil des Herrn Unsaved, und das ist gut so. Genau so muss Funeral Doom Metal sein. Das Niveau hält das Duo auch „The Withering“ Part I und II. Bisher flogen Bandgründer David Unsaved gemeinsam mit Serj Shengelia eher unter dem Radar. Die ersten drei Alben wurden über die russischen Doom Labels MFL und Solitude Productions und waren nur Szenekennern wirklich bekannt. Die Alben war auch wirklich stark, nur leider von Vielen einfach unentdeckt.

„End Of The Circle“ wird nun über das niederländische Label Non Serviam Records veröffentlicht, und man würde der Band wünschen, sich nun einer breiteren Masse zu präsentieren. Als Doom Metal Fan kann man hier kaum etwas abziehen. 6,5 von 7!!

facebook.com/bandEnnui


6.5 von 7 Punkten

Tracklist:
1. End Of The Cirlce
2. The Withering Part I (Of Hollow Us)
3. The Withering Part II (Of The Long-Dead Stars)
Gesamtspielzeit: 72:39

Lödius
Weitere Beiträge von Lödius

Weitere Beiträge über ENNUI


CD-Bewertung
0 Stimmen [LESERCHARTS]
Deine Bewertung:
  



War diese Kritik hilfreich?
0 Stimmen
Deine Bewertung:
  


Beitrag vom 14.09.2018
Zurück


Diesen Beitrag per E - Mail verschicken:
An:
Von:
Kommentar: