LEFT BEHIND - Blessed By The Burn
Label: Pure Noise Records
Das Sextett (!) aus West Virginia hat mit „Blessed By The Burn“ einen gewaltigen Hassbrocken vorgelegt der momentan seines Gleichen sucht. Schon der malmende Opener „West By God“ kracht mit brutaler Gewalt aus den Boxen und LEFT BEHIND beanspruchen schon nach wenigen Takten die würdige Nachfolge von CURSED oder TRAP THEM im Bereich des Sludge Metal-geprägten Midtempo Hardcore.

Und in dieser Tonart geht es bei „Sweetness Of Nothing“ weiter, da wird kompromisslos auf extrem hohen Niveau gewerkt, was dann phasenweise auch an die grandiosen ALL PIGS MUST DIE (eine quasi Extreme Hardcore Supergroup aus Mitgliedern von THE HOPE CONSPIRACY, CONVERGE, TRAP THEM und BLOODHORSE) oder die gerade – zurecht abegefeierten – CODE ORANGE gemahnt. Das persönliche Highlight des Albums stellt aber das sich tief im Südstaaten-Doom Morast herumschleppende unglaublich zwingende „Early Mourning“ dar.

Wie schon eingangs vorgweg genommen, eine großartige wie intensive Platte, die mit Sicherheit auch dem Hörer so einiges abverlangt. Aber wer eine der oben genannten Bands zu schätzen weiß wird mit „Blessed By The Burn“ seine helle Freude haben.




6 von 7 Punkten

Tracklist:
1. West By God
2. Sweetness Of Nothing
3. Focus On The Flesh
4. Tough Love Twenty Four
5. Blessed By The Burn
6. Scarred Soul
7. Early Mourning
8. Paranoid
9. Burn Out
Gesamtspielzeit: 31:03

tsunemoto
Weitere Beiträge von tsunemoto

Weitere Beiträge über LEFT BEHIND

CD-Bewertung
1 Stimme(n)
Durchschnitt: 7
[LESERCHARTS]
Deine Bewertung:
  



War diese Kritik hilfreich?
0 Stimmen
Deine Bewertung:
  


Beitrag vom 12.10.2018
Zurück


Diesen Beitrag per E - Mail verschicken:
An:
Von:
Kommentar: