LIVIDITY - Perverseverance
Label: Metal Age Production
Wenn eine Band, so wie in diesem Fall LIVIDITY, über 25 Jahre aktiv ist, dann willst du eigentlich gar nicht, dass die Band etwas großartig verändert. Man hat viel eher die Sorge, ob es die Band noch immer drauf hat gute neue Songs auf zu nehmen, wenn das letzte neue Album schon neun Jahre zurückliegt.

Aber bei Dave Kibler und seinen Mannen braucht man sich in keinem der beiden Punkte Sorgen zu machen. Die Amerikaner spielen nach wie vor Brutal Death Metal der schnellen Sorte, aber ohne das Groove komplett außen vorgelassen wird.
Dem Motto „It’s not about satan, it’s about pussy“ sind sich die Jungs schon beim Erstellen der Tracklist treu geblieben. „Kill Then Fuck“ „The Pussy Horde“ „Whore Destroyer“ sprechen eine eindeutige Sprache. Dazu die typischen LIVDITIY Intros, in denen Geschlechtsteile natürlich ebenfalls vorkommen müssen, und alles ist angerichtet.

Brutal Death Metal der Marke LIVIDITY von der ersten Sekunde weg. Keine Spur von Rost, keine Spur von neun Jahren Pause, einfach direkt aufs Maul. Die Growls von Von Young sind absolut großartig, und wechseln sich prima mit den Screams von Herrn Kibler ab, wobei Von Young natürlich die Oberhand behält. Kein Hirnloses Gedräsche, sondern jede Menge Brutalität, Grind und Gore. Vor allem variiert die Band auch in ihrer Songlänge. „Pitch Cunt Fuck“ würde ohne Intro gerade mal 35 Sekunden dauern, während es der abschließende Titeltrack auf stolze fünf Minuten bringt.

Ihr wollt brutal Death Metal US Style? Euch war das letzte DYING FETUS Album nicht brutal genug? Dann gönnt euch das neue LIVIDITY Werk. Über 35 Minuten Sex, Gore und Death Metal!

facebook.com/lividityofficial


5 von 7 Punkten

Tracklist:
1. Kill Then Fuck
2. The Pussy Horde
3. Meat For The Beast
4. Cumming With Labial Pulp
5. Whore Destroyer
6. Bitch Cunt Fuck
7. Violated In The Vatican
8. Parasitic Infestation
9. Something´s Dead
10. Tampered Flesh
11. Pussy Lover-salvation
12. Perverseverance
Gesamtspielzeit: 35:35

Lödius
Weitere Beiträge von Lödius

Weitere Beiträge über LIVIDITY


CD-Bewertung
0 Stimmen [LESERCHARTS]
Deine Bewertung:
  



War diese Kritik hilfreich?
0 Stimmen
Deine Bewertung:
  


Beitrag vom 30.11.2018
Zurück


Diesen Beitrag per E - Mail verschicken:
An:
Von:
Kommentar: