ELLENDE - Rückzug In Die Innerlichkeit
Label: Art Of Propaganda
Wer hätte 2011, als ELLENDE von Lukas Gosch ins Leben gerufen wurde, gedacht, dass die Band ein paar Jahre später zu einer der heißesten österreichischen Black Metal Aktien gehören würde? Die Weichen hierzu wurden gleich mit der ersten EP „Rückzug In Die Innerlichkeit“ ein Jahr später gestellt.

Kein hirnloses Geknüppel, sondern schleppender Black Metal mit Ambientelementen, Akustikgatten, Geige und Klavier. Dazu noch der gänsehauterzeugende Gesang von L.G. und voila: Eine richtig starke Debüt EP ist am Start.

Es gibt bei den vier Stücken keinen Ausfall, das Niveau ist konstant hoch. „Der Letzte Marsch“ muss aber dennoch hervorgehoben werden. Diese Klaviermelodie, die sich wie ein bedrohlicher Schleier durch den ganzen Song zieht, hätte man perfekt in einen schwarz/weiß Psychothriller mit einbauen können.

Zum Glück für alle ELLENDE Fans wird diese, bislang nur über die Band selbst veröffentlichte EP, über Art Of Propaganda rereleased. 27 Minuten in denen man die Einsamkeit und Verzweiflung in jeder Sekunde spüren kann. Egal ob man nun auf High Speed Black Metal abfährt oder mehr die langsamere Variante genießt, ELLENDE gehört in jede ordentliche Black Metal Sammlung.

www.ellende.at


6 von 7 Punkten

Tracklist:
1. Rückzug In Die Innerlichkeit
2. Pfad Der Endlichkeit
3. Der Letzte Marsch
4. Vor Vergänglichkeit Und Trost
Gesamtspielzeit: 27:05

Lödius
Weitere Beiträge von Lödius

Weitere Beiträge über ELLENDE


CD-Bewertung
0 Stimmen [LESERCHARTS]
Deine Bewertung:
  



War diese Kritik hilfreich?
0 Stimmen
Deine Bewertung:
  


Beitrag vom 05.12.2018
Zurück


Diesen Beitrag per E - Mail verschicken:
An:
Von:
Kommentar: