ANCIENT BARDS - Origine (The Black Crystal Sword Saga Pt. 2)
Label: Limb Music
Bei der Italienischen Band ANCIENT BARDS, rund um die weibliche Powerstimme Sara Squadrani, scheiden sich die Geister bzw. die Geschmäcker. Die einen setzen sie auf dieselbe Stufe wie ihre Landeskollegen RHAPSODY OF FIRE, die anderen verteufeln sie, da sie noch weichgespülter sind als die genannten Konkurrenten. Und auch mit ihrem vierten Studioalbum werden sie an dieser Geschichte nicht viel ändern können. Ich denke mir eher sie werden den einen oder anderen Metaller verlieren, dafür den einen oder anderen, der auf leichtere harte Töne steht, dazugewinnen.

Nach einem gesprochenen und mit Orchester untermalten Intro, legt das Sextett in gewohnter Manier los und nach ca. eineinhalb Minuten hat man dann schon das erste Gegröhle, um die härteren Burschen und Mädels unter ihren Fans scheinbar bei der Stange zu halten. Dieses Gegrunte tritt noch bei zwei weiteren Songs auf. Ob es etwas hilft, wage ich zu bezweifeln, da mir vorkommt, dass ANCIENT BARD hier den Soundtrack für den nächsten Disney Film komponiert haben. Die Symphonic Metal Attitüde ist zwar noch immer vorhanden, wird aber so glattgestrichen herübergebracht, dass hier Metall ohne einen Hochofen schmilzt. Ganz extrem beim Song „Light“. Ist der nicht schon beim Film „Frozen“ vorgekommen? Wenn nicht, dann eignet er sich sicherlich für einen zweiten Teil. Nach dem Anschauen des dazugehörigen Videos wird mein Eindruck noch um einiges verstärkt. Irgendwie werde ich das Gefühl nicht los, dass man sich hier in einem etwas härteren Musical befindet, in dem die Trapp Familie ihre Gören bei Mary Poppins abgegeben hat und sich auf die Suche nach dem Zauberer von Oz begibt, um der seichten Einstellung wieder etwas Härte zu verleihen.

Mich überzeugt das Ganze nicht wirklich, obwohl ich anerkennen muss, dass die neue CD nicht wirklich schlecht ist. Es wurden einfach ein paar Kappen Weichspüler zuviel verwendet für meinen Geschmack.

www.ancientbards.com


4.5 von 7 Punkten

Tracklist:
1. Origine
2. Impious Dystopia
3. Fantasy’s Wings
4. Aureum Legacy
5. Light
6. Oscurità
7. Titanism
8. The Hollow
9. Home Of The Rejects
10. The Great Divide
11. Eredità Aurea (Bonus)
Gesamtspielzeit: 62:36

MadMax
Weitere Beiträge von MadMax

Weitere Beiträge über ANCIENT BARDS


CD-Bewertung
0 Stimmen [LESERCHARTS]
Deine Bewertung:
  



War diese Kritik hilfreich?
0 Stimmen
Deine Bewertung:
  


Beitrag vom 14.02.2019
Zurück


Diesen Beitrag per E - Mail verschicken:
An:
Von:
Kommentar: