BLOOD COMMAND - Return Of The Arsonist
Label: Fysisk Format
Dass Norwegen ein musikalisch sehr fruchtbarer Boden ist, ist ja hinlänglich bekannt. So könnte man allein mit Namedropping der Musikerkollegen des Quartetts aus Bergen, wohl ungeschaut dieses Review füllen.

Sorgte die Band rund um die Frontfrau Karina Ljone und Yngve Andersen Sigurd Haakaas von der Hardcoretruppe JEROAN DRIVE, letztere gründeten BLOOD COMMAND anfänglich aus Jux. Der Name leitet sich übrigens aus deren Faible für 80er Jahre Actionfilme ab, so standen hier wohl Bloodsport und Phantom Command Pate. Nun erscheint nach dem letzten Album „Cult Drugs“ mit „Return Of The Arsonist“ eine fünf Track EP, die hoffentlich ein Vorbote oder zumindest die Überbrückung zu einem neuen Album darstellt.

Denn was einem das Quartett hier um die Ohren haut, ist von bestechender Qualität und erinnert an Bands wie PRETTY GIRL MAKE GRAVES oder SUPER UNISON. Die Tracks bestechen nicht nur mit witzigen Titeln sondern wissen auch musikalisch zu überzeugen wie „S01E02.Return.Of.The.Arsonist.720p.HDTV.x264“ oder das zwingende „Afraid Of Water“. Hoffentlich kommt bald Nachschub, denn „Return Of The Arsonist“ fackelt schon auf EP-Länge alles ab.


https://bloodcommand.bandcamp.com/

Keine Bewertung

Tracklist:
1. Don’t Strike A Match, Use The Lighter
2. S01e02.return.of.the.arsonist.720p.hdtv.x264
3. No Thank You, I’m More In To Fake Grindcore
4. Ritual Knife
5. Afraid Of Water
Gesamtspielzeit: 11:08

tsunemoto
Weitere Beiträge von tsunemoto

Weitere Beiträge über BLOOD COMMAND

CD-Bewertung
1 Stimme(n)
Durchschnitt: 6
[LESERCHARTS]
Deine Bewertung:
  



War diese Kritik hilfreich?
1 Stimme(n)
Durchschnitt: 7
Deine Bewertung:
  


Beitrag vom 17.06.2019
Zurück


Diesen Beitrag per E - Mail verschicken:
An:
Von:
Kommentar: