CHAOS MAGIC - Furyborn
Label: Frontiers Records
Vor gut fünf Jahren entdeckte Ex-STRATOVARIUS Gitarrist Timo Tolkki die aus Chile stammende Sängerin Caterina Nix auf Tour und engagierte die Dame nicht nur prompt für seine erstes AVALON Projekt, sondern schrieb der stimmstarken Süd-Amerikanerin auch gleich ein komplettes Album mit dem Projekt-Namen CHAOS MAGIC. Gut vier Jahre später ist zwar Timo Tolkki nicht mehr mit dabei, doch Caterina wurde mit dem Landskollegen Nasson offensichtlich ein überaus fähiger Musiker und Songschreiber zur Seite gestellt, sodass CHAOS MAGIC auf dem zweiten Album namens „Furyborn“ nichts an Qualität verloren hat.

Zwar hat sich das Gespann nun von Finnland nach Süd-Amerika verlagert, was man auch hier und da etwas aus dem Sound heraus hört, geändert hat sich dennoch nichts gravierend, denn vor allem thront Caterinas Stimme über den Melodic Rockern, die auch diverse Einflüsse aus dem Heavy Metal, Gothic und Melodic Metal zulassen. So rocken sich die Chilenen mühelos und qualitativ hochwertig durch ein abwechslungsreiches Album mit oftmals heavy Riffs, verschiedensten Arten von Keys und Synthies und gelungenen Ideen. Miss Nix singt mal mit rauer Rockröhre, dann wieder mit engelsgleicher Kehle, oder typischen und kraftvollen Melodic Metal Vocals. Der Clou bei dem Album ist aber, dass sich die Dame zusätzlich noch ein paar hochkarätige Duett-Partner eingeladen hat. Einen Tom S. Englund (EVERGREY), der hier ganze Arbeit leistet braucht man dabei ebenso wenig großartig vorstellen wie einen Ronnie Romero (RAINBOW), der das düstere „Path Of The Brave“ zu einem Highlight macht. Die dritte Person in der Runde ist eine Dame, genauer gesagt Aylin Gimenez, die man von SIRENIA kennen sollte. Aber auch Nasson selbst singt auf einem der Tracks mit. Viele der Tracks sind fett und opulent ausgefallen, was auch an der starken Produktion von niemand Geringeres als Jacob Hansen liegt, doch da machen die ruhigen und reduzierten Kontrast-Songs in Form der Akustik-Ballade „I´d Give It All“ und dem getragenen „My Affliction“, das sich irgendwo zwischen moderneren WITHIN TEMPTATION und auch EVANESENCE einpendelt, erst recht Sinn.

CHAOS MAGIC haben zwar die komplette Mannschaft hinter Caterina Nix ausgetauscht, doch Fans können beruhigt sein und mit „Furyborn“ ein über aus starkes Female-Fronted Melodic Metal Album mit viel Abwechslung erwarten.

www.facebook.com/caterinanix/


5 von 7 Punkten

Tracklist:
1. You Will Breathe Again
2. Furyborn (feat. Tom Englund)
3. Like Never Before
4. Beware Of Silent Waters (feat. Mystheria)
5. Falling Again
6. Brevely Beautiful (feat. Ailyn)
7. Throw Me To The Wolves
8. I´d Give It All
9. path Of The Brave (feat. Ronnie Romero)
10. My Affliction
11. I´m You Cancer
Gesamtspielzeit: 45:30

maxomer
Weitere Beiträge von maxomer

Weitere Beiträge über CHAOS MAGIC


CD-Bewertung
0 Stimmen [LESERCHARTS]
Deine Bewertung:
  



War diese Kritik hilfreich?
0 Stimmen
Deine Bewertung:
  


Beitrag vom 27.06.2019
Zurück


Diesen Beitrag per E - Mail verschicken:
An:
Von:
Kommentar: