SIXFORNINE - Parallel Universe
Label: Eclipse Records
Neben Extreme Metal Bands hat Griechenland natürlich auch genügend Melodic Metal Truppen, doch einen Mix aus High-Energy Modern Rock und Alternative Metal mit dem 21OCTAYNE oder TERRIBLE OLD MAN schon begeistern konnten. Soundtechnisch kann man SIXFORNINE sicher mit den Truppen aus Deutschland in einem Atemzug nennen, aber auch qualitativ überzeugen die Herren mit „Parallel Universe“. Die große Überraschung bei der Truppe ist wahrscheinlich, wer hier am Micro steht, denn das ist niemand geringeres als Ex-SEPTICFLESH Drummer Fotis Benardo, der hier mit Rockröhre begeistert.

Modern, rockend, aber doch metallisch hauen die Jungs hier grandiose Songs raus, die gut ins Ohr gehen, drücken, aber auch emotional und tiefgründig tönen. Da ist eigentlich alles dabei. Kurzweilige Rocker die knallen, leicht progressive Stücke mit Gänsehautfaktor, eingängige Hymnen und noch so einiges mehr. Außerdem hört man, dass die Truppe schon fast zehn Jahre zusammen rockt und mächtig Spaß an ihrer Arbeit hat.

„Every Cloud Has A Silver Lining“ führt da schon wunderbar mit groovenden Riffs und einem Rhythmus, der unweigerlich zum Mitwippen animiert, ins Album ein. Treibende Melodien und die angenehme Stimme von Fotis runden die Sache ab. „Life Devouring Demons“ geht dann in die Vollen mit Doublebass und schreddernden Riffs, ehe „Bullet Of It´s Course“ wieder mit entspannterer Atmosphäre gefällt. Spätestens bei „Counting Stars (A Parallel Universe)“ wird es dann aber kurz auch mal ausufernd, denn der 9-Minüter braucht definitiv etwas länger um sich zu entfalten, gefällt aber nicht minder. Auch die fette Produktion von Paul Pavao (DISTURBED, STONE TEMPLE PILOTS) sowie das Mastering von Tom Baker (MÖTLEY CRÜE, NIN, ROB ZOMBIE) lässt keine Wünsche offen. Und so rocken die Helenen mit dem heftigen Stück „Sea Of Lies“ bei dem ein paar Virtuose Drum-Spielereien für Pepp sorgen und dem saucoolen „Meditation Hyperjam“ Munter weiter.

SIXFORNINE hauen hier mal locker eine Handvoll starker Modern Rock bzw. Alternative Metal Songs raus, die kurzweilig tönen, Spaß machen und mächtig Druck machen. Eine der Überraschungen des Jahres im Rock-Sektor. Fans der genannten Bands, oder auch SIXX.A.M. müssen fast zugreifen.

www.facebook.com/SiXforNine


6 von 7 Punkten

Tracklist:
1. Every Cloud Has A Silver Lining
2. Life Devouring Demons
3. Bullet Off It´s Course
4. Never Ending Road
5. More Than Words Can Say
6. Counting Stars (A Parallel Universe)
7. Out Of The Blue
8. Sea Of Lies
9. Meditation Hyperjam
Gesamtspielzeit: 51:30

maxomer
Weitere Beiträge von maxomer

Weitere Beiträge über SIXFORNINE


CD-Bewertung
0 Stimmen [LESERCHARTS]
Deine Bewertung:
  



War diese Kritik hilfreich?
0 Stimmen
Deine Bewertung:
  


Beitrag vom 12.08.2019
Zurück


Diesen Beitrag per E - Mail verschicken:
An:
Von:
Kommentar: