SANTA CRUZ - Katharsis
Label: M-Theory
Entweder man macht es jedem recht und spielt einfach seinen Hard/Glam Rock ewig weiter, oder man wagt etwas und gewnnt dabei vielleicht sogar. Die Jungs von KISSIN DYNAMITE haben das einst gemeistert und auch SANTA CRUZ sind nach einem doch recht traditionellen Debüt immer weiter in eine moderne Richtung gegangen. Mit dem vierten Werk „Katharsis“ hat man da jetzt eventuell den Gipfel erreicht.

Der vierte Output der Finnen lässt immer noch klar die Wurzeln, die irgendwo zwischen den GUNS´N`ROSES und SKID ROW liegen, erkennen, doch moderne Sounds, Synthies, schräge Verzerrer, heftige Riffs, die aus dem Industrial Metal stammen und viele weitere Spielereien, werden die Fans und Kritiker hier noch mehr spalten denn je. Ganz so abgefahren wie kürzlich bei DOUBLE CRUSH SYNDROME wird es zwar nie, doch die Jungs wissen auch wie man provoziert und Grenzen auslotet. So macht „Katharsis“ auch über weite Strecken Spaß und zeigt sich originell, an manchen Stellen funktioniert das Ganze aber dann doch nicht so ganz und überspannt auch gerne mal den Bogen im immer noch jugendlichen Elan. Doch mit dem treibenden „Into The War“ hat man hier eine wahre Hymne geschaffen, der fast schon thrashige Opener „Changing Of Seasons“ rockt trotz der enormen Härte gewaltig und „Tell Me Why“ das irgendwo zwischen BON JOVI und ALICE COOPER schwankt, geht schon unverschämt gut ins Ohr. Mit „Smoke Signals“ und dem poppigen CINDY LAUPER Cover „Time After Time“ gibt es neben den sehr heavy tönenden Tracks und überaus modernen Riffs auch noch etwas Gefühl von den Cruz´.

„Katharsis“ ist eine kleine Überraschung in mehrerlei Hinsicht. Dass die Jungs so weit in die Moderne gehen macht sich aber bezahlt, denn SANTA CRUZ sind heute definitiv eigenständiger und weniger vorhersehbar als 98% der Kollegen und das ist auf jeden Fall etwas wert, auch wenn nicht alles zünden mag.

www.facebook.com/santacruzband


5 von 7 Punkten

Tracklist:
1. Changing Of Seasons
2. Bang Bang
3. Into The War
4. I Want You To Mean It
5. True Believer
6. Tell Me Why
7. Testify
8. Smoke Signals
9. It Was You
10. Salvation
11. Time After Time (CINDY LAUPER)
Gesamtspielzeit: 38:30

maxomer
Weitere Beiträge von maxomer

Weitere Beiträge über SANTA CRUZ


CD-Bewertung
0 Stimmen [LESERCHARTS]
Deine Bewertung:
  



War diese Kritik hilfreich?
0 Stimmen
Deine Bewertung:
  


Beitrag vom 28.12.2019
Zurück


Diesen Beitrag per E - Mail verschicken:
An:
Von:
Kommentar: