WIND ROSE - Wintersaga
Label: Napalm Records
Zwar ist das Drittwerk „Wintersage“ der italienischen Folk Power Metaller, bereits im vergangenen Herbst erschienen, da die beiden Vorgänger aber ein interessanter Mix aus FAIRYLAND, ELVEKING, TURISAS und ORDEN OGAN waren, habe ich mich nachträglich doch noch damit beschäftigt.

Die Herren bleiben auch im dritten Anlauf ihrem Stil treu und liefern episch-bombastische Power Metal Kost mit viel Folk, Charme und Spielfreude. So können neben opulenten Power Metal Epen, die gerne mal von Lord Of The Rings und Konsorten inspiriert sind, auch gerne mal Humpa-Sauf-Beats aufkommen. Die Mischung ist aber ausgewogen und der Spaßfaktor driftet nur selten in Richtung KORPIKLAANI oder ALESTORM ab. Wem das zu blödelig ist, der bekommt eh mit den überlangen Tracks „There And Back Again“ oder dem finalen 10-Minüter „We Were Warriors“ eine beachtliche Entschädigung spendiert. Generell merkt man den Stiefelbewohnern an, dass sie gereift sind, mehr Details und Finesse in ihre Kompositionen einweben und einfach als Band gewachsen sind. Verzetteln oder gar übertreiben tun es WIND ROSE dabei auch nie. Und auch wenn man an die genannten Referenz-Bands noch nicht ganz ran kommt, haben die Italiener definitiv ihren eigenen Charme und wer bei Textzeilen wie „I am a dwarf and i´m digging a hole... diggy, diggy hole“ nicht schmunzelt, der hat im Folk-Power Metal eh nix verloren.

www.windroseofficial.com


5 von 7 Punkten

Tracklist:
1. Of Iron And Gold
2. Wintersaga
3. Drunken Dwarves
4. Diggy Diggy Hole
5. Mine Mine Mine!
6. The Art Of War
7. There And Back Again
8. The King Under The Mountain
9. We Were Warriors
Gesamtspielzeit: 49:59

maxomer
Weitere Beiträge von maxomer

Weitere Beiträge über WIND ROSE


CD-Bewertung
0 Stimmen [LESERCHARTS]
Deine Bewertung:
  



War diese Kritik hilfreich?
0 Stimmen
Deine Bewertung:
  


Beitrag vom 06.06.2020
Zurück


Diesen Beitrag per E - Mail verschicken:
An:
Von:
Kommentar: