STEVE HACKETT - Genesis Revisited: Live At The Royal Alber Hall
Label: Sony Music Entertainment
Die Band GENESIS kennt wohl wirklich jeder, waren die Musiker rund um Phil Collins und Gitarrist Mike Rutherford doch über Jahrzehnte Hitgarant und füllten Stadien weltweit. Mit über 50 Jahren Historie gibt es nicht nur jede Menge großer Songs und endloser Geschichten, sondern auch den ein oder anderen Mitgliederwechsel. Einer dieser ehemaligen Mitstreiter ist Steve Hackett, der von 1971 bis 1977 die Gitarre bei GENESIS spielte. Wer sich mit den Anfangstagen der Gruppe beschäftigt dem wird dieser Name wohl etwas sagen, den jüngeren, sowie auch mir war Steve bisher nicht bekannt.

Er arbeitete in den sieben Jahren an sechs Alben mit und schrieb auch einige Songs, die die Karriere der Band erst so richtig starten ließ. Doch da man dem Gitarristen immer weniger Mitspracherecht gab und seine Ideen keinen oder nur wenig Anklang fanden über die Jahre, verabschiedete sich Herr Hackett 1977 um seine Solo Karriere zu starten.

Jetzt 43 Jahre später erscheint „Genesis Revisited: Live At The Royal Albert Hall“ als Remaster in aufpolierter Version. Aufgenommen wurde das Konzert schon 2013 in den altehrwürdigen Hallen in London und liefert nicht nur glasklaren Sound und einige Gastauftritte von Ray Wilson (GENESIS)und John Wetton (KING CRIMSON, ROXY MUSIC, URIAH HEEP), sondern auch eine wunderschöne Aufmachung. Für die Old School Fans erscheint das Album nun als Package und neben den drei LPs ist auch die Doppel CD beigepackt.

Der Pionier der Tapping-Technik spielt sich leidenschaftlich durch sein mehrstündiges Set und weiß mit seinen atmosphärischen Ausschmückungen zu überzeugen. Manchmal übertreibt er es auch und es erfordert viel Geduld mit seinen an RUSH erinnernden Ausschweifungen. Die Song-Auswahl umfasst den gesamten Bandkatalog aus den 70er Jahren in denen Steve mitwirkte und lässt so den Fans die Anfangstage miterleben.

Hier ist wahrlich ein sehr talentierter Musiker am Werk, doch wer nicht die alten Sachen von GENESIS verehrt, der ist hier mit diesem experimentellen Musikstil falsch. Fans der ersten Stunde bekommen ein sehr hochwertiges Stück Musikgeschichte serviert.

www.hackettsongs.com/redirect.html

Keine Bewertung

Tracklist:
1. Cd1: Dance On A Volcano
2. Dancing With The Moonlit Knight
3. Fly On A Windshield
4. Broadway Melody Of 1974
5. Carpet Crawlers
6. Return Of The Giant Hogweed
7. The Musical Box
8. Horizons
9. Unquiet Slumbers For The Sleepers
10. In That Quiet Earth
11. Afterglow
12. I Know What I Like
13. Cd2: Firth Of Fifth
14. Ripples
15. The Fountain Of Salmacis
16. Supper’s Ready
17. Watcher Of The Skies
18. Los Endos
Gesamtspielzeit:

AndyVanHalen
Weitere Beiträge von AndyVanHalen

Weitere Beiträge über STEVE HACKETT


CD-Bewertung
0 Stimmen [LESERCHARTS]
Deine Bewertung:
  



War diese Kritik hilfreich?
0 Stimmen
Deine Bewertung:
  


Beitrag vom 02.07.2020
Zurück


Diesen Beitrag per E - Mail verschicken:
An:
Von:
Kommentar: